Neue Wege mit Connected Car

Entertainment-Systeme im Auto als Marketing-Kanal benutzen

Ob die Elektronikmesse CES in Las Vegas oder Genfer Autosalon – eines der Hypethemen auf diesen Branchenevents heißt „Connected Car“. Das vernetzte Auto ist ein Zukunftsthema, das die Phantasien vieler Branchen beflügelt. Kein Wunder also, dass die Vernetzung des Autos derzeit eine ebenso dynamische wie vielfältige Entwicklung erlebt.

Airmotion integriert Vermarktungselemente wie klassische Banner oder Audio-Ads in die Smartphone Connected-to-Car Nachrichten-App.

Das bestätigen auch aktuelle Umfragen. Die Capgemini Consulting hat in ihrer repräsentativen Studie „Cars Online“ im September 2013 rund 8.000 Personen aus den acht Automobil-Kernmärkten Brasilien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Russland und USA zu den Entwicklungen beim Autokauf befragt. Das Ergebnis zeigt, dass das vernetzte Auto längst nicht mehr nur in den Messehallen stattfindet, sondern beim Endverbraucher auf der Straße angekommen ist. So nutzen zwar erst knapp 13 Prozent der Befragten vernetzte Angebote im Auto, weitere 38 Prozent geben jedoch an, dass das nächste Auto entsprechende Technik an Bord haben soll. In den aufstrebenden Märkten Brasilien, Russland, Indien und China legen sogar 48 Prozent der Befragten Wert auf vernetzende Features.  

Die mobile Marketing-Plattform

Das Internet hat also längst auch das Auto erreicht und eröffnet Automobilherstellern und Dienstleistern neue Wirtschaftszweige, die bereits heute hart umkämpft sind: Zahlreiche Anbieter und Dienstleister für Navigation, Telefon, Car-Entertainment und In-Car-Apps buhlen bereits um den zentralen Bildschirm im Auto. Und die Fahrer können schon heute aus einer Vielzahl von Apps und Services aus unterschiedlichen Bereichen wählen. Aus den neuen technischen Möglichkeiten ergibt sich aber nicht nur ein hochkompetitives Wettbewerbsumfeld. Vielmehr bietet das vernetzte Auto eine ideale Plattform für innovative Ideen und neuartige Geschäftsmodelle: Mobile Marketing bekommt über Connected Car eine neue Bedeutung. Was spricht für diesen Markt? Das wichtigste Argument liefert die direkte und klare Zielgruppenansprache, die sich Agenturen wie Werbetreibenden eröffnet. Die GPS- und Geodaten des Fahrzeuges erlauben die exakte Adressierung affiner Mehrwerte, wie zum Beispiel Tankstellen, Werkstätten, Hotels oder Restaurants. Die Anbieter dieser Mehrwerte können dem Fahrer gezielte, ortsabhängige Werbung künftig direkt im Car-Entertainment-System präsentieren. Das ist nicht nur eine sehr effektive Werbemöglichkeit für Unternehmen, sondern liefert auch den Konsumenten Mehrwerte, die gerne angenommen werden.

Kooperation aller Marktpartner

Noch steht die Entwicklung des Mobile Marketings im Auto am Anfang. Viel ist möglich, viel muss getestet und ausprobiert werden. Um langfristig erfolgreich zu sein ist es notwendig, dass die Automobilhersteller diesen Schritt konsequent mitgehen und eng mit den Dienstleistern und Werbetreibenden zusammenarbeiten. So könnte sich ein neuer Marketingweg erschließen, der für alle Marktpartner einschließlich der Fahrer einen Nutzen verspricht. Die Hersteller können sich mit einem umfangreichen Servicepaket vom Wettbewerb abgrenzen, Dienstleister erreichen gezielt potentielle Kunden und der Fahrer erhält passgenaue Serviceangebote. In diesem wachsenden Segment wird es für die App-Entwickler und Dienstleister wettbewerbsentscheidend sein, frühzeitig mit den Herstellern zu kooperieren, um die eigenen Werbemodelle auf lange Sicht zu etablieren. So hat beispielsweise Airmotion bereits Techniken entwickelt, um Vermarktungselemente wie klassische Banner oder Audio-Ads in die Smartphone Connected-to-Car Nachrichten-App zu integrieren.
Trotz der aktuellen Goldgräberstimmung auf den Claims der mobilen Werbung im Auto sollten die an der Entwicklung und Umsetzung beteiligten Parteien eines allerdings nicht vergessen: Die Sicherheit auf den Straßen und für jeden Fahrer sollte das oberste Anliegen für alle weiteren Entwicklungen sein.


Bildquelle: Airmotion

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok