TCL schaut über den Tellerrand

Flexible Display-Konzepte – ausziehbar und dreifach faltbar

Mit dem nach eigenen Aussagen weltweit ersten ausziehbaren Display-Smartphone-Konzept sowie dem dreifach faltbaren Tablet-Konzept stellt TCL Communication seine neuesten mobilen Display-Innovationen vor.

  • Ausziehbares Smartphone-Display-Konzept von TCL

    Gegenwärtig werden keine Preis- oder Verfügbarkeitsdetails für dieses Smartphone-Display-Konzept bekannt gegeben.

  • Dreifach faltbares Tablet-Display-Konzept von TCL

    Beim dreifach faltbaren Tablet soll ein reibungsloses Ein- und Ausklappen mit einem minimalen Spalt gewährleistet werden.

  • Ausziehbares Smartphone-Display-Konzept von TCL

    Dank einer größeren Achse und einem abgerundeten Display hat das Gerät keine Unebenheiten oder Kanten.

Beide Produkte beinhalten die neuesten dynamischen Display-Technologien des Anbieters und seien Teil eines Entwicklungsprogramms, das die Expertise von TCL CSOT in der Display-Fertigung einbeziehe und inzwischen mehr als 30 verschiedene Produktdesigns umfasse. Mit den neuen Geräten habe man gezeigt, „dass es noch viel Raum für innovative Ideen gibt, wenn es um flexible und faltbare Display-Technologien geht“, so Shane Lee, General Manager Global Product Center bei TCL. „Für uns ist es entscheidend, über den Tellerrand hinauszuschauen und mit Innovationen voranzugehen.“ Die neuen Konzepte nutzen Display- und Scharniertechnologien, die bereits fest im Portfolio des Anbieters verankert sind, und sollen es ermöglichen, im Rahmen eines offensiven Forschungs- und Entwicklungsprogramms die Zukunft mobiler Geräte zu überdenken.

Über die faltbaren Geräte hinaus hat der Anbieter mit der Entwicklung des „weltweit ersten ausziehbaren Smartphone-Konzepts“ neue Wege gefunden, um die Vorteile der flexiblen Amoled-Display-Technologie zu nutzen. Mit neun Millimeter Dicke erfinde dieses tragbare Konzept das Standard-Smartphone-Design mit einem ausziehbaren Amoled-Display, das den 6,8-Zoll-Bildschirm automatisch per Knopfdruck auf ein 7,8-Zoll-Display erweitere, neu. Das schaffe eine neue Gerätenutzererfahrung, die geteilte Bildschirme und eine Erweiterung der angepassten Multi-Tasking-Benutzeroberfläche umfasse. Dank einer größeren Achse und einem abgerundeten Display habe das Gerät keine Unebenheiten oder Kanten, wie sie bei anderen faltbaren Amoleds üblich seien. Wenn das Gerät nicht in Gebrauch sei, werde das flexible Display durch eine elektrische Schiebemechanik verdeckt.

Während sich ein Großteil der Entwicklungen rund um faltbare Geräte auf Smartphones konzentriert hat, ist TCL der Ansicht, dass diese Technologie für ein noch größeres Bildschirmerlebnis genutzt werden kann, weshalb das Unternehmen zusätzlich ein dreifach faltbares Tablet entwickelt hat. Der Prototyp verwende beide Scharniertechnologien des Unternehmens – Dragonhinge und Butterflyhinge –, um ein 10-Zoll-Tablet in ein 6,7-Zoll-Gerät mit einem Seitenverhältnis von 20,8:9 und einer Bildschirmauflösung von 3K zu falten. Dies sei das erste Großbildschirm-Tablet, das einen mehrdimensionalen Glanz mit einem holografischen 3D-Finish aufweise und bei dem zwei Scharniere und Falze zum Einsatz kämen, um dieses Produktdesign erreichen zu können.

Bildquelle: TCL

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok