Digitale Strategie bei Fernbusanbieter

Flixbus entwickelt Amazon Alexa-Skill

Der Fernbusanbieter Flixbus bietet Reiseauskünfte künftig über den cloud-basierten Sprachdienst Alexa von Amazon an. Ein selbst entwickelter Skill so die Suche nach speziellen Fahrten erleichtern.

Flixbus entwickelt Amazon Alexa-Skill

Flixbus entwickelt Amazon Alexa-Skill

Von Beginn an verfolgt Flixbus eine kundenorientierte Digitalstrategie. Vom Service bis hin zur Technologie wird an der Weiterentwicklung des Angebots und der Produkte gearbeitet. Seit März 2017 ist das Streckennetz des Fernbusanbieters bereits in Google Maps abrufbar.

Seit kurzem können Flixbus-Nutzer über Amazon Alexa auch per Sprechsteuerung Informationen zu Verbindungen, Abfahrtszeiten und Preisen abrufen. Ist die passende Fahrt gefunden, sendet Alexa via E-Mail einen Link, mit dem Kunden direkt zur Buchung gelangen.

Smarte Mobilität

Die Integration in Amazon Alexa macht die 200.000 täglichen Verbindungen zu über 1.200 Zielen in 26 Ländern direkt von Zuhause und jederzeit zugänglich.

Der neue Skill enthält über 800 sample phrases, die nach spezifischen Kriterien ausgewählt und umgesetzt wurden. Vor allem die perfekte Abstimmung der sprachlichen Komponente zeigt damit einen Unterschied zur regulären Suchmaschinenoptimierung.


Bildquelle: Flixbus

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok