Apple-Produzent interessiert Display-Technik

Foxconn will Sharp übernehmen

Apple-Fertiger Foxconn will sich den angeschlagenen japanischen Konzern Sharp einverleiben.

Sharp ist bereit, das Angebot des taiwanischen Unternehmens Foxconn in Höhe von umgerechnet 5,4 Milliarden Euro anzunehmen. Es geht um 65.9 Prozent von Sharp, die nach Abschluss des Deals Foxconn kontrollieren wird. Foxconn ist vor allem als Produktions-Partner von Apple bekannt geworden und interessiert sich für die Expertise von Sharp in der Display-Technologie.

Die japanische Regierung versucht die Übernahme durch ausländische Unternehmen mit einem Fonds (Innovation Network Corporation of Japan (INCJ)) zu verhindern, gab aber nur ein Angebot in Höhe von 2,5 Milliarden Dollar ab.

Quelle

Bildquelle: Thinkstock

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok