Cloud-basierte Kassensysteme

Gastronom Redo setzt voll auf Digitalisierung

Redo rüstet sich für die digitale Zukunft und stattet seine 17 Betriebe mit einem app-basierten Kassensystem mit Cloud-Anbindung aus. Die Technik soll künftig als zentrales Nervensystem fungieren und mit ihren unterschiedlichen Auswertungsmöglichkeiten betriebswirtschaftliche Prozesse verbessern.

Cloud-basiertes Kassensystem von Gastrofix

Mit einem cloud-basierten Kassensystem hat Redo künftig alle Betriebsabläufe im Blick.

„Ähnlich wie in anderen Wirtschaftsbereichen ist das Thema Digitalisierung auch für uns Gastronomen die große Herausforderung der kommenden Jahre“, sagt René Dost, der 1991 mit einem kleinen Imbisswagen den Grundstein für eine beeindruckende gastronomische Erfolgsgeschichte in Ostdeutschland legte. Heute gehören zu seiner Unternehmensgruppe neben fünf „XXL-Restaurants“ und vier „Burgerbüros“ auch das „Sombredo“ und das „Eiscafé Bellini“ in Frankfurt (Oder), das „Café Heider“, das „Daily“, das „Lindencafé“ und das „Heiderbräu“ in Potsdam sowie die „Pension Redo“ in Ketzin und das „KW-Eventcenter“ in Königs Wusterhausen. Sie alle werden jetzt durch die Installation einer neuen Registrierkassentechnik, die als zentrales Nervensystem fungiert, fit für die Zukunft gemacht.

Zentrales Nervensystem statt Kasse

„Mit unserem neuen Kassensystem können wir viele Möglichkeiten, die uns die Digitalisierung bietet, nutzen“, erklärt der Chef von derzeit rund 200 Mitarbeitern. Denn statt bloßem Zusammenrechnen und Abkassieren von Beträgen lässt sich die neue Technik mit anderen firmenrelevanten Programmen verknüpfen und gibt in Echtzeit wertvolle Daten zur Wirtschaftlichkeit. „Ob Warenwirtschaft, Buchungsstand, Schichtplanung oder Buchhaltung: Wir haben künftig immer alle Betriebsabläufe im Blick und können Prozesse dementsprechend schnell und einfach optimieren“, erklärt Dost.

Bei der Wahl des Anbieters hat sich das Redo-Team bewusst für den Anbieter Gastrofix entschieden. Das Unternehmen aus Berlin hat mehr als 20 Jahre Erfahrung am Markt und gilt in der Branche als Pionier für app-basierte Kassensysteme mit Cloud-Anbindung. Über die Bühne gebracht wurde der Deal durch den zertifizierten Händler Andreas Schlieker. „Als 360-Grad-Lösung ermöglicht die Lösung es Unternehmern, ihren gesamten Betrieb – von der Kasse, über das Reservierungsprogramm bis hin zur Mitarbeitersteuerung – über eine einzige digitale Wolke anzuschließen“, erklärt Schlieker. „Das hat letztlich auch René Dost und sein Team überzeugt.“

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok