Kooperation zwischen Sigfox und Louis Vuitton

Gepäck-Tracker für die Luxustasche

Der IoT-Service-Provider Sigfox und die Luxusmarke Louis Vuitton stellen einen Gepäck-Tracker mit Sigfox-Technologie vor. Mit dem Tracker, der exklusiv mit der Horizon-Gepäckserie erhältlich sein soll, können Passagiere ihr aufgegebenes Gepäck auf großen Flughäfen bei nationalen sowie auch internationalen und transatlantischen Reisen tracken.

Der Gepäck-Tracker von Sigfox und Louis Vuitton

Der Gepäck-Tracker von Sigfox und Louis Vuitton

Der Tracker sei das erste Device, das den Sigfox-Monarch-Service nutze. Mit jenem Service können Sigfox-Devices nahtlos in allen Weltregionen betrieben werden, indem automatisch die lokalen Funkfrequenzstandards erfasst werden und sich das Device darauf einstellt. Da der Betrieb der Devices global in drei Zonen mit unterschiedlichen Funkfrequenzstandards aufgeteilt ist, eröffnet der Monarch-Service globale „Tracking & Tracing“-Applikationen in der Logistik und im Supply-Chain-Management (SCM) sowie im Predicitive Maintenance von Schiffen, Flugzeugen, Eisenbahnen und Fahrzeugflotten.

Asset-Tracking ist einer der wichtigsten Märkte der immens großen IoT-Branche und der Monarch-Service soll für diesen Markt ein entscheidender Durchbruch sein. Das Louis-Vuitton-Projekt ist die erste kommerzielle Applikation dieser Art, von denen noch vielen weitere in den kommenden Monaten und Jahren folgen sollen. Der Gepäck-Tracker ist als Zubehör für die Horizon-Modelle 50, 55 und 70 erhältlich und kann in eine Tasche in den Koffern eingeclippt werden. Er ist laut Hersteller einfach in der Handhabung und sein geringer Energiebedarf ermögliche eine Batterielebensdauer von bis zu sechs Monaten.

Bildquelle: Sigfox

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok