Start-up Goodie Call

Goodie Call: Neue Form mobiler Werbung

Um für Werbetreibende 100 Prozent Kundenaufmerksamkeit zu erzielen, blendet Goodie Call sogenannte In-Call Ads – Werbeanzeigen bei ein- oder ausgehenden Anrufen – ein.

  • Geschäftsführer von Goodie Call

    Die Geschäftsführer von Goodie Call (v.l.n.r.): Ingo Bohlken (CEO), Jan Holzapfel (CMO) und Michael Eisenbach (COO).

  • Goodie Call

    Dank einer Partnerschaft mit Unicef Deutschland soll nach zehn Anrufen via Goodie Call die Impfung eines Kindes in Entwicklungsländern ermöglicht werden.

Gründungsidee

Das Start-up hat die sogenannten In-Call Ads entwickelt, die sich nativ in die rasant gestiegene Smartphone-Nutzung integrieren und eine neue Form mobiler Werbung mit attraktiven Gutscheinen verbinden. Nach der Installation von Goodie Call werden dem Nutzer Werbeeinblendungen während eines eingehenden oder abgehenden Anrufs angezeigt. Die Nutzer erhalten für jeden Anruf wertvolle „Goodie Points“, die in Prämien von Marken wie beispielsweise Amazon, Zalando und Media Markt eingetauscht werden können. Dabei sollen In-Call Ads 100 Prozent Aufmerksamkeit für den Werbetreibenden bieten – ohne dabei den Nutzer zu stören.

Mobility-Gedanke

Die Applikation bedient laut Anbieter gleich mehrere Trends, die in den kommenden Jahren immer relevanter werden. Das Smartphone wird zum wichtigsten Kanal der Werbebranche, denn hier verbringen die Menschen die meiste Zeit – durchschnittlich mehr als 100 Minuten pro Tag. Es wird für Werbetreibende immer wichtiger, das Smartphone für sich als Kanal optimal zu nutzen, um ihre Kunden jederzeit und überall zu erreichen. Werbetreibende bekommen mit Goodie Call einen prominenten Werbeplatz geboten, der hohe Aufmerksamkeit garantiert. Goodie Call soll aber nicht nur ein neuer mobiler Werbekanal sein, sondern auch eine mobile Couponing-Plattform, die kontinuierlich ausgebaut wird.

Dies ist ein Artikel aus unserer neuen Print-Ausgabe. Bestellen Sie ein kostenfreies Probe-Abo frei Haus.

Kundenstamm

Die Android-App richtet sich an die Zielgruppe der Prämienpunktesammler und generell auch an jeden interessierten Android-Nutzer. Aktuell verteilt sich die Nutzung gleichermaßen auf Frauen und Männer. Die stärkste Nutzergruppe findet sich im Alter von 18 bis 35 Jahren. Zu den Werbe- und Gutscheinpartnern gehören derzeit u.a. Flixbus, Freeletics, Obi, C&A, Gant, About You, Medion und Goodgame Studios. Zudem vertraut das Start-up auf eine Partnerschaft mit Unicef Deutschland, dank der Nutzer Gutes bewirken können: Bereits nach zehn Anrufen werde die Impfung eines Kindes in Entwicklungsländern ermöglicht.

Zukunftsvision

Zunächst gilt es für das Unternehmen, die Märkte in Deutschland und Österreich weiter auszubauen. Hierfür werde ein TV-Spot ausgestrahlt, um das Nutzerwachstum weiter voranzutreiben. Gleichzeitig werde die App weiter optimiert und soll in Zukunft um mehr Funktionen erweitert werden. Der Zugang und die Verwaltung für die Werbepartner sollen vereinfacht und weitere Targeting-Möglichkeiten integriert werden. Mittelfristig will das Start-up weiter auf globales Wachstum setzen und die App entsprechend in weiteren Ländern anbieten.

Goodie Call GmbH

Branche: Mobile Werbung
Gründungsjahr: 2015
Gründer/Co-Founder: Ingo Bohlken  
Geschäftsführer: Ingo Bohlken (CEO), Michael Eisenbach (COO), Jan Holzapfel (CMO)
Unternehmenssitz: Düsseldorf
Mitarbeiterzahl: 10

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok