Trend Digitale Kommunikation

Größter Patentanmelder in Europa ist Huawei

Der chinesische Telekommunikations-Ausrüster Huawei ist 2019 Spitzenreiter bei den Patentanmeldungen in Europa gewesen, vor den koreanischen Elektronikkonzernen Samsung und LG.

Der chinesische Technologie-Konzern Huawei ist Spitzenreiter beim europäischen Patentamt. Foto: Andy Wong/AP/dpa

Der chinesische Technologie-Konzern Huawei ist Spitzenreiter beim europäischen Patentamt. Foto: Andy Wong/AP/dpa

Wie das Europäische Patentamt (EPA) am Donnerstag in München mitteilte, stiegen die Anmeldungen aus China um 29 Prozent, aus Südkorea um 14 Prozent und aus den USA um 6 Prozent.

„Das schnelle Wachstum der Patentanmeldungen für digitale Technologien ist in unserem Patent-Index 2019 der herausragende Trend“, sagte EPA-Präsident António Campinos. Digitale Kommunikation habe die Medizintechnik als Sparte mit den meisten Innovationen abgelöst. Europa, China und die USA lägen auf diesem Feld mit jeweils rund einem Viertel aller beim EPA eingereichten Patentanmeldungen nun gleichauf.

Insgesamt kamen die meisten Anmeldungen aus den USA, gefolgt von Deutschland, Japan, China und Frankreich. Mit gut 181.000 Patentanmeldungen erreichte das EPA einen neuen Höchststand. Die Unternehmensrangliste spiegelt die rasant steigende Bedeutung digitaler Technologien wider: Huawei stand mit rund 3500 Patentanmeldungen bereits zum zweiten Mal an der Spitze. Siemens kam auf Platz fünf, Robert Bosch auf Platz zehn.

Im Europavergleich schnitten die deutschen Regionen stark ab: Mit fast 8000 Patentanmeldungen lag Bayern weit vor der Region Paris, gefolgt von Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg, der niederländischen Provinz Noord-Brabant und Stockholm. Berlin kam auf Platz 24.

dpa/tg

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok