Mobile Szene Hamburg

Hamburg: Die besten Treffpunkte

Spannende Orte der digitalen Szene in Hamburg sind Betahaus, Maker Hub und Gamecity Port.

Hanseatische Tugenden in der digitalen Branche: Im Report über die mobile Szene in Hamburg berichten wir vom Understatement der Gründer in der digitalen Branche in Hamburg. Dies sind die spannendsten Orte in der Stadt:

  1.  1. „Sankt Pauli und das benachbarte Schanzenviertel stellen aufgrund ihrer kulturellen Vielfalt für Agenturen und Start-ups ein inspirierendes Umfeld dar. Die Orte bieten eine Vielzahl an Restaurants und Eventlocations. Beides ist für Networking und geschäftliche Gespräche unverzichtbar“, berichtet Sabela Garcia Cuesta von Appmotion.

  2.  2. Der Maker Hub, der „Macher-Treffpunkt“, ist ein Ort für Denker, Schöpfer und kreative Köpfe mitten in Altona/Ottensen. Dort gibt es ein schönes Café und es finden regelmäßig Technik-Workshops statt. Hier sitzt auch das Team von Protonet. www.makerhub.de

  3.  3. Die Rettung des angeschlagenen Co-Working-Spaces Betahaus war wichtig für die digitale Szene. Das Betahaus ist für Existenzgründer und Start-ups die erste Adresse. Nach dem Umzug in die neue Immobilie „Eifflerwerk“ im Stadtteil Sternschanze feierten nicht nur die Co-Worker die Eröffnung Anfang Juni. hamburg.betahaus.de

  4.  4. Das ehemalige Werk des Fahrzeugbauers Gunske ist nun das Gründer­zentrum „Gamecity Port“, eine Immobilie für junge Unternehmen aus der Spiele-Industrie. Hamburg beheimatet einen Mikrokosmos an Spieleschmieden und Zulieferern: Bigpoint ist ein bekanntes Unternehmen, auch Inno Game und die Goodgames Studios sitzen in Hamburg. www.gamecity-hamburg.de

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok