Tochterunternehmen gegründet

HTC spaltet Virtual-Reality-Geschäft ab

Zu Jahresbeginn waren es nur Gerüchte – doch nun bestätigt HTC, dass man ein neues Tochterunternehmen namens HTC Vive Tech Corp. gegründet habe, das sich auf zukünftige technologische Entwicklungen fokussieren soll.

HTC Vive

Zukünftig soll sich die HTC Vive Tech Corp. um das Geschäft mit Virtual Reality kümmern.

Erst kürzlich stellte HTC die Business-Edition Vive BE seiner VR-Brille vor. Damit will das Unternehmen dem weltweit wachsenden Interesse am Einsatz von Virtual-Reality-Technologie in geschäftlichen Anwendungen entgegenkommen. Allerdings wird das VR-Geschäft nun grundsätzlich an die neu gegründete Tochterfirma HTC Vive Tech ausgelagert. So kann sich der Hersteller komplett auf das Vive-Modell konzentrieren, ohne das schwächelnde Smartphone-Geschäft mittragen zu müssen. Die Umstellung in der Organisation soll HTCs täglichen Betrieb nicht beeinflussen.

Bildquelle: HTC

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok