Smartphone-Premiere in London

Huawei P9 mit Dual-Kamera von Leica

Huawei, Anbieter von Informations- und Telekommunikationstechnologie, hat in London das neue Smartphone P9 mit Dual-Kamera vorgestellt. Das Gerät wurde in Zusammenarbeit mit der Leica Camera AG entwickelt.

Huawei P9

Das Herzstück des neuen Huawei-P9-Smartphones: die Dual-Kamera von Leica

Die Dual-Kamera, die das Potential der optischen Linsen von Leica optimal umsetzen soll, bildet das Herzstück des P9-Modells. Die RGB-Kamera werde speziell dafür eingesetzt, um die Brillanz der Farben einzufangen; die monochrome Kamera hingegen sorge für scharfe Details und Kontraste im Bild. Die beiden auf der Rückseite des Geräts angebrachten Kameras arbeiten grundsätzlich im Team. Auch bei schwierigen Lichtverhältnissen soll die Bildqualität überzeugen.

Nutzer können zwischen drei Leica-Filmmodi auswählen: „Standard“, „Lebendige Farben“ und „Weicher Farbverlauf“ – abhängig von den persönlichen Vorlieben. Die Parameter des P9 sind dabei sorgfältig kalibriert, sodass jeder Filmmodi die authentischen Farben und Stile originalgetreu übersetzt. Im Monochrome-Modus können Nutzer ihr Smartphone wie eine reine monochrome Kamera nutzen, um Schwarzweiß-Bilder zu schießen.

Das P9 setzt zudem auf die Hybrid-Focus-Technologie des Herstellers und nimmt Bilder schnell und stabil auf. Die Fokussierung der Kamera basiere dabei auf drei unterschiedlichen Methoden – Laser, Tiefenkalkulation und Kontrast – und suche automatisch das Verfahren aus, das in der jeweiligen Situation des Nutzers das beste Ergebnis verspricht. Der Blendeneffekt-Modus erlaube dem Nutzer zudem, visuell spannende Einstellungen vorzunehmen.

Eine neue Designstufe


Begeistert zeigt sich der Anbieter auch vom modernen Industriedesign des neuen Smartphones. Es sei minimalistisch – wie schon bei den Vorgängerprodukten der P-Serie. Die Konstruktion bestehe aus 2.5D-Glas und Aluminium aus der Luftfahrtindustrie; die diamantgeschliffenen Kanten runden das Design optisch ab.

Das P9 verfügt über ein 5,2 Zoll großes Full-HD-Display und wird durch den neuen Kirin 955 mit 2.5-GHz-Prozessor mit 64-bit ARM angetrieben. Der 3.000-mAh-Akku soll eine lange Laufzeit unterwegs ermöglichen. Die größere Variante des Geräts, das Modell P9 Plus, verfügt indes über ein 5,5 Zoll großes Press-Touch-Display sowie einen größeren 3.400-mAh-Akku. Außerdem bietet es eine Schnellladefunktion.

Sowohl das P9 als auch das P9 Plus verfügen laut Hersteller über neue Features, darunter eine virtuelle Dreifachantennenarchitektur. Diese wurde speziell für Nutzer entwickelt, die eine solide und störungsfreie Konnektivität zu Mobilfunk- und Wi-Fi-Netzwerken benötigen und die Potentiale des mobilen Internets vollständig ausschöpfen möchten.

Auch das Thema „Datenschutz“ wird bei beiden Geräten groß geschrieben. Über die Technologie zur Erkennung des biometrischen Fingerabdrucks von Huawei können Nutzer ihre Smartphones personalisieren und schützen. Einerseits soll so das Risiko der unerlaubten Nutzung des Geräts reduziert werden, andererseits können Nutzer schneller und sicherer auf ihr Smartphone zugreifen.

Preise und Verfügbarkeiten


Das P9-Modell ist laut Hersteller ab Mitte April in den Farben Titanium Grey und Mystic Silver für 569 Euro erhältlich. Das P9 Plus ist ab Mitte Mai in der Farbe Quartz Grey für 699 Euro erhältlich.

Bildquelle: Huawei

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok