Samsung präsentiert Smartphone mit vier Objektiven

Intelligente Bildoptimierung mit Quad-Hauptkamera

Samsung Electronics stellt heute das Galaxy A9 vor, welches das erste Smartphone mit Quad-Hauptkamera sein soll. Ob Panorama, Low-Light-Foto, Porträts mit Bokeh-Effekt oder weiter entferne Motive – mit vier Objektiven soll das Kamerasystem verschiedenste Situation in Aufnahmen verwandeln können.

Samsung präsentiert Smartphone mit vier Objektiven

Soll vor allem durch seine Kamera bestechen: das neue Samsung Galaxy A9 mit seinen vier Objektiven.

Das Gerät verfügt über ein 16,3-Zoll-Super-Amoled-Display und ist in den Farben „Lemonade Blue“, „Bubblegum Pink“ oder „Caviar Black“ erhältlich. „Unsere Welt ist mehr und mehr von visueller Kommunikation getrieben“, sagt DJ Koh, Präsident und CEO der IT & Mobile Communications Division bei Samsung Electronics. „Aufbauend auf unserer Erfahrung in der Entwicklung von Smartphone-Kameras behalten wir unsere neuesten Innovationen nicht länger unseren Flaggschiffen vor, sondern integrieren sie bei allen Galaxy-Produkten. Dazu zählt insbesondere die A-Serie. Durch die Einführung neuer Technologien in unserem gesamten Portfolio wollen wir alle unseren Kunden einen besseren Zugang ermöglichen.“

Ausgestattet mit vier Objektiven sollen Nutzer die Möglichkeit erleben können, ihre Kreativität zu entfalten. Dank der Szenenoptimierung sei die Kamera in der Lage, verschiedene Motive zu identifizieren, die Einstellungen entsprechend anzupassen und so das Foto zu optimieren. Zusätzlich könne die automatische Mängelerkennung helfen, bessere Aufnahmen zu erstellen, indem sie Fotos überprüft und den Nutzer benachrichtigt, sobald sie vordefinierte Mängel erkennt. Für Selfies sei das Gerät mit einer 24-MP-Frontkamera ausgestattet.

  • Das 24-MP-Hauptobjektiv soll für klare und helle Bilder bei hellem oder schwachem Licht sorgen, sodass bei jeder Tageszeit detaillierte Fotos entstehen können.
  • Das 10-MP-Teleobjektiv biete einen optischen Zweifach-Zoom. Dadurch können Nutzer ihr Motiv nah heranholen und detaillierte Nahaufnahmen auch aus der Ferne festhalten.
  • Das 8-MP-Ultra-Weitwinkelobjektiv mit 120-Grad-Bildbereich ermögliche Panoramabilder.
  • Das 5-MP-Objektiv für den Bokeh-Effekt erlaube es, die Schärfentiefe der Fotos vor und nach der Aufnahme manuell zu bestimmen und das Motiv so in Szene zu setzen.

Die Rückseite aus geschwungenem Glas sorge dafür, dass das Smartphone angenehm in der Hand liegt. Das Super-Amoled-Display stelle scharfe Kontraste und dynamische Farben dar.

Mit einer Akkukapazität von 3.720 mAh ermögliche das A9 Nutzern langes Fotovergnügen. Für die Aufnahmen, Musik und Apps stünden etwa 128 GB Speicherplatz zur Verfügung, die sich per MicroSD-Karte um bis zu 512 GB erweitern lassen sollen. Darüber hinaus könnten Anwender zwei Sim-Karten gleichzeitig nutzen, ohne auf eine MicroSD-Karte als Speichererweiterung verzichten zu müssen. Dadurch ist eine komfortable Trennung von privaten und beruflichen Gesprächen möglich.

Das Galaxy A9 soll ab November zum Preis von 599 Euro erhältlich sein.

Bildquelle: Samsung

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok