Sportmodenhersteller erweitert Online-Aktivitäten

Internationaler E-Commerce-Shop

Der Sportmodenhersteller Bogner mit Stammsitz in München hat seine E-Commerce-Aktivitäten ausgeweitet.

Bogner Skifahrerin

Sportmodenhersteller Bogner weitet E-Commerce-Aktivitäten in den USA aus.

Seit Oktober 2015 wird die Wintermode in den USA in einem Magento-Online-Shop im Frontend präsentiert. Im Backend vertraut Bogner auf ein ERP-System des Stuttgarter E-Commerce Systemhauses SPH AG, das auf Microsoft Dynamics AX 2012 basiert.

„Mit der Neuausrichtung unseres Versandhandels in den USA haben wir unsere Unternehmensstrategie umgesetzt, die verschiedenen Absatzkanäle von Bogner global möglichst einheitlich zu handhaben“, sagt Ulrich Sautter, Mitglied der Geschäftsleitung sowie Leiter IT und Organisation bei der Willy Bogner GmbH & Co KGaA. „Wir arbeiten seit Jahren im Bereich unseres Online-Verkaufs technologisch in vielen europäischen Märkten mit der SPH AG zusammen. Daher haben wir jetzt auch auf dem für uns wichtigen US-Markt aus Überzeugung auf diesen bewährten Partner und dessen Technologie gesetzt. Mit dem Ergebnis sind wir zufrieden. Das Online-Weihnachtsgeschäft in den USA ist erfolgreich gelaufen, die Umsätze haben sich gegenüber dem Vorjahr erhöht. Die dort neu eingesetzte Software hat das nicht unerhebliche Aufkommen problemlos gemeistert.“

Die Bogner-Zentrale in München hatte Anfang 2015 grünes Licht für das Projekt gegeben. Bereits Anfang Oktober 2015 wurde das neue System von Stuttgart aus freigeschaltet. Damit ging der internationale Magento-Shop im Frontend inklusive aller US-spezifischen Anforderungen auch im Backend für die Kunden in den USA online. Hierzu wurde das Standard-ERP-System auf Basis von Microsoft Dynamics AX vom Team der SPH AG insbesondere in den Bereichen Steuern und Rechnungsstellung und Adressvalidierung angepasst sowie eine neue Schnittstelle zum Paketversender eingerichtet und live geschaltet. Produktinformationen, Lagerbestände und Preise basieren im Hintergrund auf einem einheitlichen Bogner-Datenbestand und werden in freien Zeitabständen in die Shops geladen oder per Webservices in Echtzeit eingeholt und den Kunden im Shop angezeigt.

„Bei der Erschließung diverser europäischer Online-Märkte und auch bei der aktuellen Neuausrichtung unserer E-Commerce-Aktivitäten in den Vereinigten Staaten haben sich die sogenannten sechs Ms der Lösung als zeit- und kostensparend erwiesen“, sagt Ulrich Sautter. 

Die E-Commerce-Lösung deckt die sechs Multis – Multi-Country, Multi-Currency, Multi-Language, Multi-Company, Multi-Channel und Multi-Logistics – bereits im Standard ab. Das spart gegenüber aufwändigen, über Schnittstellen verbundenen Einzelprogrammierungen Zeit und Geld, erhöht die Wirtschaftlichkeit im Betrieb und ermöglicht es, jederzeit ohne großen Aufwand neue Märkte und Vertriebskanäle zu erschließen.


Bildquelle: Bogner

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok