Longreads für das Wochenende

Ist Peter Thiel der Donald Trump des Silicon Valley?

Und andere Fragen, für die es in den Longreads Antworten gibt, die diesmal völlig Google- und Apple-frei sind.

  • Das Peter Thiel Donald Trump unterstützt, hat seinen Ruf im Silicon Valley angekratzt. TechCrunch hat sich die Sache mal genauer angeschaut und vergleicht die politischen Auffassungen der beiden.
  • In diesem Zusammenhang (Populismus allerorten) konstatiert der Guardian den Zusammenbruch des Expertenkults unserer Tage.
  • Es ist schwierig, hinter dem ganzen Marketinggerede die Wahrheit über Künstliche Intelligenz zu erkennen. O'Reilly Media hat einen extrem stark verlinkten Artikel zusammengestellt, der sämtliche Erkenntnisse über KI zusammenfasst.
  • Was demnächst vielleicht auch abgeschafft wird, sind die IT-Organisationen in den Unternehmen. Für viele einfache Aufgaben werden sie nicht mehr gebraucht, aber für die wirklich schwierigen Aufgaben sind sie nicht qualifiziert genug, meint der Analyst Bob O'Donnel.
  • Nicht jede Weiterentwicklung ist toll, wie sich an der Unlesbarkeit des Webs zeigen lässt.
  • Gut möglich, dass fahrerlose Autos große Auswirkungen auf unsere Kultur haben, denn die definiert sich nicht nur in den USA  (immer noch vorwiegend) durch die Coolness des Autofahrens, findet das New York Magazine.
  • Apropos: Was macht eigentlich Hyperloop? Das New York Magazine weiß es.
  • Mal was Positives: Im Moment sieht es ein bisschen so aus, als gehe es mit der Fusionsenergie endlich vorwärts, meint Quartz.
  • Und zum Schluss noch etwas Weiterbildung. Wer Physik auf hohem Niveau lernen will, muss diesen Longread lesen und dann die gefühlt 200 dort verlinkten Fachbücher.

Bildquelle: Thinkstock

 

 

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok