Repräsentative Befragung

Jeder zweite Deutsche bevorzugt bargeldloses Bezahlen

Die Corona-Pandemie prägt das Leben vor allem in alltäglichen Verhaltensweisen wie z.B. dem Bezahlen im Geschäft. 55 Prozent der Deutschen geben an, lieber mit Karte als mit Bargeld zu bezahlen – und 47 Prozent wollen in Zeiten von Covid-19 durch kontaktloses Bezahlen einer Berührung des Lesegeräts aus dem Weg gehen – das geht aus einer Befragung von Appinio hervor.

Mobiles Bezahlen in Corona-Zeiten

15 Prozent der Deutschen, die kontaktlos bezahlen, haben seit Beginn der Pandemie das erste Mal mit ihrem Handy bezahlt.

Mehr als jeder zweite Deutsche (55 Prozent) präferiert Kartenzahlungen gegenüber Barzahlungen. Wirft man einen Blick auf die Altersverteilung, bevorzugen jedoch vor allem die Altersgruppen der 16- bis 17-Jährigen sowie 55- bis 65-Jährigen Bargeld, um im Geschäft zu bezahlen. Unter den 35- bis 44-Jährigen ist der Anteil derer, die Bargeld präferieren, am geringsten. Trotzdem ist die Anzahl der Barzahler in dieser Altersgruppe hoch: 37 Prozent unter ihnen geben an, lieber bar zu bezahlen als mit Karte.

Drei Viertel der Deutschen haben bereits vor Corona kontaktlose Zahlungsmethoden genutzt. 52 Prozent nutzen diese Variante regelmäßig, während 25 Prozent zumindest ab und an kontaktlos bezahlen. Ein knappes Viertel (23 Prozent) der Deutschen hat bisher keine der kontaktlosen Zahlungsweisen genutzt.

Mehr als 50 Prozent derjenigen, die kontaktlos zahlen, geben an, dass ihre Nutzung während der Pandemie (etwas) mehr geworden ist. Vor allem in der Altersgruppe der 45- bis 54-Jährigen wurden kontaktlose Zahlungsmethoden vermehrt eingesetzt: 25 Prozent gaben an, diese viel mehr zu benutzen als zuvor. Am ehesten wird dafür die Bankkarte benutzt. Auf die Frage, welche Kartenzahlung präferiert wird, gaben 64 Prozent an, die EC-Karte zu bevorzugen, 19 Prozent greifen am liebsten auf die Kreditkarte zurück – die verbleibenden 15 Prozent können sich nicht zwischen diesen zwei Kartentypen entscheiden.

Erstaunlich: Nur 47 Prozent derjenigen, die kontaktlos zahlen, tun dies bewusst, um nicht mit dem Kartenlesegerät in Berührung zu kommen.

Zahlen mit dem Smartphone

15 Prozent der Deutschen, die kontaktlos bezahlen, haben seit Beginn der Pandemie das erste Mal mit ihrem Handy bezahlt. 24 Prozent gaben an, dies auch schon vor Corona getan zu haben, während weitere 29 Prozent das Smartphone zwar noch nicht zum Bezahlen genutzt haben, es sich aber vorstellen können. Ein knappes Drittel von 32 Prozent der Befragten gibt dagegen an, weder mit dem Smartphone zu bezahlen, noch es vorzuhaben.

Vor die Wahl gestellt, nutzen zehn Prozent der Kontaktloszahler am liebsten Apple Pay, sieben Prozent Google Pay, 19 Prozent ihre Kreditkarte und die überwiegende Mehrheit von 64 Prozent ihre normale EC-/Debitkarte. 66 Prozent der Deutschen haben auch vor der Pandemie bereits Paypal genutzt, um digital zu bezahlen – seit Corona sind weitere zwölf Prozent hinzugekommen. Damit gibt ein gutes Fünftel (22 Prozent) der Deutschen an, (noch) kein Paypal zu nutzen.

Bildquelle: Getty Images / iStock / Getty Images Plus

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok