Digitaler Aufbruch

Köpfe, Kapital, Kooperationen - die NRW-Digitalstrategie

NRW prescht vor: Der Wirtschaftsminister Garrelt Duin überholt die Bundesregierung digital und fördert die Digitalwirtschaft mit 42 Millionen Euro.

Der Beauftragte für die digitale Wirtschaft in NRW, Prof. Dr. Tobias Kollmann, stellt in seinen Vorträgen vor Unternehmern gerne folgende Frage: „Welches Startup mit einer innovativen Idee pulverisiert Ihr Geschäft?“ Oft sind fragende Gesichter die Reaktion, denn viele Unternehmen fühlen sich sehr sicher.

Sie fühlen sich ungefähr so sicher wie die stark regulierte Taxibranche mit ihren korporativen Strukturen. Trotzdem ist sie bereits zweimal pulverisiert worden, einmal durch den mobilen Vermittler MyTaxi und ein zweites Mal durch die Plattform-Technik von Uber.

Kollmann schließt seine Vorträge vor mittelständischen Unternehmen gerne mit dem Aufruf: „Abwarten hilft nicht, Sie müssen nach vorne gehen.“ Das ist im Einzelfall nicht einfach und erfordert Unterstützung: Wissen, Austausch, Investitionen. Genau diesen Themen widmet sich jetzt das Land NRW - angeregt durch den von Kollmann geleiteten Beirat „Digitale Wirtschaft NRW (DWNRW)“.

NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin stellte vor wenigen Tagen seine Strategie zur Stärkung der Digitalen Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen vor. Konkret geht es um Mit Maßnahmen, die am Bedarf der Wirtschaft orientiert sind und eine positive Entwicklung der Digitalen Wirtschaft bewirken sollen. Die Landesregierung und die NRW.BANK stellen dafür bis 2020 rund 42 Millionen Euro zur Verfügung.

Das Land wird in den nächsten Monaten beginnen, den digitalen Wandel der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft mit sechs Maßnahmen unterstützen, die sich zu einem Gesamtpaket runden, das einige Probleme der Digitalwirtschaft angeht.

Köpfe, Kapital und Kooperationen

So ist es zum Beispiel in Deutschland schwierig, die Wachstumsphase eines Unternehmens zu finanzieren. Zwar gibt es Unterstützung für Neuunternehmen kurz vor und nach der Gründung, aber später sieht es dann schlechter aus als etwa in den USA üblich. Die NRW.Bank soll Startkapital, aber auch Venture Capital für die Wachstumsphase zur Verfügung stellen.

Und manchmal liegt der Teufel im finanziellen Detail. So ist zum Beispiel für viele frisch gegründete Unternehmen ein Messeauftritt kaum zu finanzieren, dürfte aber in vielen Branchen einen enormen Aufschwung bringen. Für Startups ist deshalb eine spezielle Förderung vorgesehen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Vernetzung der jungen Digitalunternehmen. Dabei geht es nicht nur um Kontakte untereinander, sondern auch mit dem industriellen Mittelstand. Im Vordergrund steht der Wissensaustausch, zum Beispiel auf dem jährlichen Kongress der digitalen Wirtschaft oder in lokalen und überregionalen Netzwerken. Weiterhin sollen in fünf regionalen „Hubs“ zentrale Anlaufstellen für Startups geschaffen werden, die dort Ressourcen und Industriekontakte finden.

„Unsere 3K-Strategie zur Stärkung der Digitalen Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen lautet: Köpfe, Kapital und Kooperationen“, präzisiert Tobias Kollmann. „Wir brauchen Programme, Plattformen und Partnermodelle zwischen Startups, Mittelstand und Industrie, um die Sensibilisierung, Aktivierung und Vernetzung für eine wirkungsvolle Digitale Transformation vor Ort stattfinden zu lassen.“

Die Maßnahmen im Überblick:

  • DWNRW-Hubs: Förderung von bis zu fünf regionalen Zentren für digitale Wirtschaft.
  • DWNRW-Networks: Unterstützungsmaßnahmen für Netzwerke.
  • DWNRW-Summit: jährlicher Kongress als Tag der Digitalen Wirtschaft Nordrhein-Westfalen,
  • DWNRW-FirstFair: Programm zur Unterstützung von ersten Messeauftritten für Startups.
  • DWNRW-SeedCap: Beteiligungsprogramm der NRW.BANK, das Startkapital für digitale Gründungen bereitstellt und Aktivitäten von Business Angels flankiert.
  • DWNRW-Fonds2Fonds: Venture Capital-Investitionen der NRW.BANK für die spätere Startup- und Wachstumsphase durch Co-Invest­ments.

Link: Die Strategie Digitale Wirtschaft NRW im Detail

Bildquelle: Thinkstock

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok