Internationaler E-Commerce bei Kuhn Rikon

Küchenhelfer online einkaufen

Der Schweizer Markenhersteller Kuhn Rikon setzt für den internationalen Vertrieb von Küchenhelfern und Kochgeschirr auf eine neue E-Commerce-Plattform und integriert einen B2B-Shop.

Bereits seit 1899 entwickeln, produzieren und vertreiben am Standort Rikon mehr als 200 Mitarbeiter Kochgeschirr und Küchenhelfer.

2010 begann Kuhn Rikon seine Produkte in der Schweiz über einen eigenen Onlineshop zu vertreiben. Seither ist die Bedeutung von E-Commerce stetig gewachsen. Folglich entschloss man sich 2014 das Angebot zu internationalisieren. Gleichzeitig begann die Suche nach einer neuen E-Commerce-Plattform, da das alte Shopsystem den gestiegenen Anforderungen nicht mehr gerecht wurde. Wichtige Kriterien für die neue Plattform waren: Modularität, Mandantenfähigkeit, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sowie – mit Blick auf den Anbieter – die Anzahl international erfolgreich realisierter Projekte. Schließlich entschieden sich die Schweizer für die Oxid eShop Enterprise Edition.

Dank der Modularität der Lösung konnte das Familienunternehmen seine individuellen Anforderungen optimal umsetzen. Die Mandantenfähigkeit erlaubte das Anlegen von Subshops. Diese ermöglichen länderspezifische Sortimente sowie die Berücksichtigung marktspezifischer Preise und Sonderangebote. Zudem konnten die Schweizer unterschiedliche Bonitätsprüfungs-, Bezahl- und Logistik-Dienstleister für verschiedene Länder einbinden. Frei definierbare Währungs- und Steuersätze gewährleisten die Einhaltung internationaler Standards.

Einfacher Einkauf für Geschäftskunden

Der Wechsel auf die neue Plattform wurden überdies genutzt, um die Bestellung der Geschäftskunden durch einen eigenen Schweizer B2B-Shop zu vereinfachen. So stehen in diesem nicht nur Preise, Verfügbarkeiten und Produktvarianten zur Verfügung, auch komplexe Informationen wie Rabatte und Freigabe Prozesse werden abgebildet. Das Ergebnis: Geschäftskunden kaufen effizient, gut informiert und zu den ausgehandelten Bedingungen ein. Gleichzeitig setzt der B2B-Shop intern Ressourcen frei, denn die automatisierten Prozesse sparen Zeit und händische Arbeit.

„Mit der Internationalisierung unseres E-Commerce-Angebots eröffnet Kuhn Rikon den europäischen Konsumenten einen weiteren Kanal, über den sie Produktinformationen erhalten und Produkte beziehen können. Das gilt auch für den B2B-Shop, mit dem unter anderem die Automatisierung interner und externer Prozessabläufe angestrebt wurde. Offensichtlich wissen unsere Geschäftspartner die bequeme Bestellmöglichkeit rund um die Uhr zu schätzen – die Zahl der Nutzer steigt täglich“, so René ab Egg, Marketingleiter bei der Kuhn Rikon AG.

„Die Oxid-Plattform hat es uns sehr leicht gemacht, unsere Produkte in verschiedenen Ländern online direkt zu vertreiben. Dank der Mandantenfähigkeit können wir unser Angebot individuell gestalten und auf länderspezifische Besonderheiten eingehen. Europa – wir kommen!“, so Claudine Hächler, Digital Marketing & Media Assets bei der Kuhn Rikon AG.

Bildmaterial: Kuhn Rikon

 

 

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok