Digitalisierung des Leseangebotes

Lufthansa: E-Paper statt Print

Die Lufthansa will ihren Fluggästen künftig mehr deutschsprachige und internationale Magazinen und Zeitungen mittels E-Paper-Angeboten bereitstellen.

Ab dem 21. Januar 2016 können alle Lufthansa-Fluggäste ab drei Tagen vor ihrem Flug mit der Eingabe ihres Buchungscodes oder der Ticketnummer und des Namens über www.lh.com/eJournals zwei digitale Leseangebote ihrer Wahl auf ihr elektronisches Gerät herunter laden. Fluggäste, die per E-Mail vor dem Flug eine Benachrichtigung mit Details zu ihrer Reise erhalten, haben diese Möglichkeit bereits seit Anfang Januar. Ab März 2016 wird Lufthansa ihren Gästen, je nach Reiseklasse und Vielfliegerstatus, unterschiedlich viele Downloads anbieten.

Zusätzlich soll es möglich sein, weitere Digital-Zeitungen oder -Zeitschriften gegen eine Gebühr zu erwerben. Die Lektüre stehe auch nach Beendigung des Fluges als PDF-Datei unbegrenzt zur Verfügung, so die Fluggesellschaft. In den Lounges, auf Flügen in der der First- und Business Class, sowie an den Flughäfen in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Frankfurt und München werden zusätzlich auch weiterhin Zeitungen und Magazine in der gedruckten Version angeboten. 

Lufthansa verkündet, E-Journals seien umweltfreundlicher und nachhaltiger, da kein Papier, keine Druckfarben und keine Logistik für die Distribution benötigt werden. Die Reduzierung der Print-Auflage bedeute zugleich auch weniger Gewicht an Bord und somit einen geringeren Kerosinverbrauch.

Lesen Sie auch: Lufthansa-Piloten mit Surface unterwegs

Bildquelle: Wunderman, Frankfurt / Dominik Mentzos

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok