Longreads für die Ostertage

Medienwandel, Terrorismus und die CIA

Sowie Europa, Reichtum und die Demokraten. Diesmal sind die Longreads besonders gut gemischt (und Apple-frei).

  • Wie verändert der Medienwandel den Terrorismus? fragt Der Guardian.
  • Der Rolling Stone hat Charles Manson interviewt, allerdings schon 1970.
  • Wie es ist, ein CIA-Agent zu sein, beschreibt das Men's Journal.
  • Der Baffler beobachtet den Radical Chic reicher Demokraten auf Marthas' Vineyard.
  • Dass die Reichen nicht im Geld schwimmen, meint Tim Harford (es sei denn, sie heißen Dagobert Duck).
  • Welche Methoden die Bewohner der Pazifikinseln zur Navigation auf See einsetzen, erklärt die NY Times.
  • Eine Reiseautorin tindert sich durch Europa und ist ganz angetan von den Möglichkeiten.
  • Der Scientific American überlegt, ob die Konstanten der Physik wirklich konstant sind.
  • Diesmal in der Lernecke dieser Kolumne: Sieben kostenlose Bücher über UX-Design.

Bildquelle: Thinkstock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok