Moderner Magnetmixer bei Kickstarter

Millo: Smarter Smoothie-Maker

Jeder, der schon einmal einen Smoothie zubereitet hat, weiß, dass der Mixer sehr laut sein kann und die Reinigung mitunter kompliziert ist. Abhilfe will Millo schaffen, der laut Anbieter intelligenteste Smoothie-Maker.

  • Millo – Smarter Smoothie-Maker

    Anstatt per Taste wird der Mixer per Berührung bedient: Einfach mit dem Finger entlang der Basis streichen und schon wird der Vorgang gestartet.

  • Millo – Smarter Smoothie-Maker

    In der Basisstation verbirgt sich ein bürstenloser Elektromotor mit Spinnmagneten – so entsteht weniger Hitze.

Das Besondere ist der magnetische Antrieb: Ein bürstenloser Elektromotor mit Spinnmagneten erzeugt eine Leistung von 1.500 Watt. Auf diese Weise wird weniger Reibung und somit auch weniger Hitze erzeugt. Gleichzeitig konnten die sonst störenden Geräuschquellen eliminiert werden.

Millo besteht aus einer batteriebetriebenen Aluminiumbasisstation und einem 710-ml-großen Glasbecher – ohne Spalten oder Knöpfe, wo sich Schmutz ansammeln könnte. Zudem gibt es einen Deckel mit integrierten Klingen und einem Aufsatz, der zum Transport geeignet ist.

Über eine „Smart Touch“-Funktion am Rand der Basisstation lassen sich der Mixer starten und die Geschwindigkeit regulieren. Künftig soll dies auch über eine zugehörige App möglich sein, die zugleich Rezepte anzeigt und Einträge über die Nährwerte der jeweiligen Smoothie-Zusammensetzung ermöglicht.

Die Millo-Basis kann von beliebig vielen Nutzern mit eigenem Becher genutzt werden. Der jeweilige Nutzer und seine Vorlieben – etwa Geschwindigkeit und Zeit – werden per NFC erkannt und entsprechend automatisch eingestellt.

Das Projekt befindet sich noch bis Anfang Juni auf Kickstarter in der Finanzierungsphase.


Bildquelle: Millo

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok