1.700 Surface Books

Mit diesen Laptops modernisiert Generali den Außendienst

Die Versicherungsgruppe Generali Deutschland AG mit Sitz in München hat ihren Vertrieb mit 1.700 Surface Books von Microsoft ausgestattet.

Über das Surface Book können Generali-Kunden ihre Versicherungsanträge direkt nach der Präsentation über die digitale Stifteingabe auf dem Touch-Screen unterschreiben.

Über das Surface Book können Generali-Kunden ihre Versicherungsanträge direkt nach der Präsentation über die digitale Stifteingabe auf dem Touch-Screen unterschreiben.

Seit dem Abschluss des Rollouts im letzten November profitieren die angestellten Außendienstmitarbeiter von flexibleren Arbeitsstilen sowie neuen Präsentationswegen im Verkauf. Aufgrund der hohen Mitarbeiterzufriedenheit, des edlen Designs und des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses hat sich die Generali für den Einsatz von Surface Books im Vertrieb entschieden.

Anfang 2017 suchte die Generali nach einem Nachfolger für ihre in die Jahre gekommenen Notebooks. Gefragt war ein Hybrid-Modell aus dem High-End-Segment mit Touch-Display. Die Kunden sollten künftig direkt unterschreiben können, gleichzeitig sollte es stabil genug für den täglichen Einsatz im Außendienst sein. In der Evaluation setzte sich das Surface Book unter mehreren Kandidaten durch. „Die Generali ist eine Premium-Marke“, erklärt Jens Rotermund, Abteilungsdirektor bei der Generali Deutschland AG. „Unser Vertrieb trägt das als wichtiger Akteur nach außen, und das muss auch die Ausstattung widerspiegeln.“

Neben dem hochwertigen Design überzeugten das Unternehmen vor allem die modernen Funktionen. So lässt sich das Display des Geräts vollständig von der Tastatur trennen und als Tablet nutzen. „Das ist das Schöne an dem Surface Book, es ist ideal für Präsentationen“, erläutert Karl-Heinz Herold, Handlungsbevollmächtigter im Vertriebsservice. Gleichzeitig könne man es als Desktop genauso verwenden wie als Notebook oder Tablet.

Zudem sei das Gerät optimal verarbeitet, um die benötigte Verlässlichkeit von unterwegs zu gewährleisten: „Wir haben das Gerät intensiv auch unter mechanischen Gesichtspunkten getestet“, berichtet Herold. „Das Surface Book zeigte sich stets stabil. Die spezielle Mechanik hält den Bildschirm extrem fest. Er lässt sich dennoch schnell und leicht abnehmen“.

Bildquelle: Generali

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok