Safety first

Mobile Apps als Zusammenarbeits-Tool für den Außendienst

Die Möglichkeiten als Unternehmen, mit Außendienstmitarbeitern, Service- und Maintenance-Ingenieuren oder Gutachtern vor Ort zu kommunizieren waren noch nie so einfach – die Datensicherheit noch nie so wichtig.

Ob im Service, Vertrieb oder Maintenance. Die vor Ort Abwicklung der Eingaben und die direkte Verbindung zu den Servern im Unternehmen per mobile App ermöglicht eine effiziente Zusammenarbeit. Bei der Auswahl einer passenden Lösung muss vor allem bedacht werden: was passiert mit den sensiblen Firmendaten? „Diesem Thema begegnen wir bei fast allen Gesprächen; sei es bei unseren Kunden oder bei Audits in unserer Firmengruppe, wo es natürlich auch um die Vertraulichkeit unserer Daten geht.“, so Dr. Walter Hanus, CEO der IVM Technical Consultants GmbH.

Bei MMEx, der mobilen Zusammenarbeitsplattform des österreichischen Unternehmens gibt es zum Beispiel mehrere, auf die Kundenbedürfnisse angepasste Möglichkeiten, wie die Daten sicher von der mobilen Plattform zum Server gelangen. Um sich als Anbieter von mobilen Apps der Usability und dem Design widmen zu können, wird die Sicherheit von einer professionellen Partnerlösung gemeinsam mit der Firma Ingenium abgedeckt.

Grundvoraussetzung für eine mobile Zusammenarbeit ist eine App ausgestattet mit verschlüsselter Datenübertragung. Ebenso eine Anmeldung am Gerät geschützt durch ein klassisches Login oder NFC, für den Fall, dass das Gerät liegen gelassen wird. Diese Basisausstattung reicht aus, wenn für den Außendienst nur Eingaben vorgesehen sind und keine vertraulichen Daten direkt vom Gerät abgerufen werden müssen.

Benötigt der Außendienst vertrauliche Dokumente wie Zeichnungssätze für die Reparatur von Maschinen, die nicht ausgelesen werden sollen ermöglicht das bei MMEx integrierbare Prot-On von der App heraus Zugriff zu dem Server. Einzelne Dokumente können mit Berechtigungen versehen werden. So kann ein Außendienstmitarbeiter für den Zeitraum der Reparatur auf die Zeichnungssätze zugreifen, bei Verlust des Tablets besteht keine Möglichkeit mehr diese zu sehen. 

Ist eine sichere Kommunikation zwischen mehreren Außendienstmitarbeitern notwendig, so wird hierfür die Tosibox, eine vollskalierbare Lösung, die mit allen Internet Verbindungen, sogar im Ausland, funktioniert. Mit Hilfe eines Tosibox Keys oder der Tosibox Mobile App kann eine sichere Verbindung zu einem Server, der mit einer Tosibox versehenen ist, aufgebaut werden. Diese wird über einen sicheren, verschlüsselten VPN-Tunnel über das Internet oder andere gemeinsame WLAN- und LAN-Netze hergestellt. Berechtigungen können hierbei auch wieder leicht gewährt, widerrufen und beliebig konfiguriert werden.

https://www.ivm.at/

Bildquelle: Thinkstock / iStock + Tosibox

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok