PAC-Analyse

Mobile Device Management erweitern

Die dritte Spotlight-Analyse des Beratungsunternehmens Pierre Audoin Consultants (PAC) zu den Herausforderungen bei der Umsetzung mobiler Strategien im deutschen Mittelstand konzentriert sich auf die Zukunft des Mobile Device Management.

Mobile Device Management (MDM) war noch vor wenigen Jahren gerade einmal als Nischendisziplin existent und ist heute ein Muss. Angesichts der hohen Dynamik im Mobility-Markt geht PAC davon aus, dass sich die Anforderungen an Mobile Device Management in den kommenden zwei bis drei Jahren stark verändern werden. Diese Entwicklung und die daraus resultierenden Auswirkungen auf Anwenderunternehmen, Software-Hersteller und Dienstleister untersucht PAC in der Spotlight-Analyse „Mobile Device Management 2.0“.
 
„Wir gehen davon aus, dass die Vielfalt mobiler Endgeräte in den nächsten Jahren anhält oder sogar zunimmt“, so Andreas Stiehler, Principal Analyst von PAC. „Unternehmen müssen bei der Einführung eines MDM-Systems heute aber weitere Faktoren betrachten: Die geschäftliche und private Nutzung mobiler Endgeräte verschmilzt zusehends und mobile Applikationen zur Abbildung von Geschäftsprozessen gewinnen an Bedeutung. Diese Entwicklungen machen den Schritt von einem Mobile Device Management hin zu einem Mobile Device, Application und Content Management notwendig.“
 
Angesichts dieser Entwicklungen müssen sich Anwenderunternehmen genauso wie die Hersteller von MDM-Lösungen und Dienstleister umstellen:

  • Für Anwenderunternehmen wird es immer wichtiger, die Mobility-Strategie als integralen Bestandteil der gesamten IT-Strategie zu entwickeln
  • MDM-Softwarehersteller müssen sich stärker daran messen lassen, inwieweit ihre Systeme in der Lage sind, ein umfassendes Mobile Device, Application & Content Management zu gewährleisten
  • ITK-Dienstleister, die Unternehmen bei Planung, Implementierung und Betrieb von MDM-Systemen unterstützen, sollten sich von Mobility-Spezialisten hin zu Generalisten im ITK-Management entwickeln.

Im Anschluss an die Analyse erläutert Michael Reibold, Geschäftsführer der Cosynus GmbH, wie der Mobility-Spezialist für den deutschen Mittelstand den dargestellten Herausforderungen begegnen möchte.
 
Alle drei Spotlight-Analysen mit detaillierten Ergebnissen, den daraus resultierenden Empfehlungen für mittelständische Unternehmen sowie Fallstudien stehen zum Download zur Verfügung.

Bildquelle: Thinkstock/ iStockphoto
 
 

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok