Sicherheit

Mobilgeräte orten, sperren und löschen

Basisfunktionen im Mobile Device Management von Unternehmen sind das Orten, Sperren und Löschen von Mobilgeräten. Diese Funktionen gibt es auch für Einzelanwender.

Sicherheit am Smartphone

Das Smartphone ist weg. Keine besonders schöne Situation, aber leider passiert es immer wieder: Das Smartphone ausgepackt, nicht wieder eingesteckt und dann weggegangen. Oder das Smartphone hingelegt, kurz mal verschwunden und dann ist es weg.

Wenn es sich um ein Unternehmens-Smartphone handelt, ist Hilfe schnell bei der Hand.  Anwendungen für Mobile Device Management sind Standard und sie besitzen Möglichkeiten zum Orten, Sperren oder Löschen eines Mobilgeräts. Damit sind gestufte Reaktion auf die jeweilige Situation möglich. So ist zum Beispiel das Löschen (Remote Wipe) sämtlicher Geräteinhalte nur dann empfehlenswert, wenn keine Chance besteht es wiederzufinden.

Doch diese Basisfunktionen des Mobile Device Management sind auch für Privatleute, Selbstständige, Freiberufler und Kleinstunternehmern relativ kostengünstig zu verwirklichen. Ein bekannter und von vielen Leuten benutzter Weg sind Security-Apps. Davon gibt es bei Google Play eine enorme Menge.Ihnen ist jedoch gemeinsam, dass der Schutz vor Schadsoftware im Vordergrund steht.

Die MDM-Funktionen Remote Locate, Remote Lock und Remote Wipe Sind eher Zusätze zu den sonstigen Sicherheitsfunktion. Außerdem sind viele dieser Apps nicht besonders Kostengünstig, da sie mit einem Abonnement von Virensignaturen verbunden sind.

Eine gute Alternative ist die inzwischen in Version 2 ausgelieferte App AirDroid. Mit der App kann via WLAN oder Mobilfunk auf das Smartphone zugegriffen werden - von jedem Browser aus. Dort erscheint der AirDroid-Desktop mit Symbolen für den Zugriff auf Musik, Fotos, Videos, Apps und so weiter.

Ein AirDroid-Anwender kann SMS-Nachrichten versenden, Fotos anzeigen, Klingeltöne und Musik verwalten, Dateien löschen oder kopieren und Kontakte bearbeiten, hinzufügen oder entfernen. Zudem kennt die App eine Möglichkeit zum Suchen, Sperren oder Löschen eines verlorenen Smartphones.

Die App kennt zwei verschiedene Arbeitsweisen. Wer AirDroid auf seinem Smartphone startet und dann die angezeigte lokale IP-Adresse eingibt, startet die Anwendung im "Lite Mode" mit etwas eingeschränkten Funktionen, die im Wesentlichen das Anzeigen und Kopieren von Dateien betreffen.

Erweiterte Funktionen wie "Find Phone", "Frequent Calls" sowie mehrere Desktops und die internen Wetter- und Kalender-Widgets gibt es nur im "Full Mode", für den die Webadresse web.airdroid.com aufgerufen werden muss. Voraussetzung ist ein Benutzerkonto auf den AirDroid-Servern.

Neben den erwähnten Zusatzfunktionen gibt es vor allen Dingen eine Möglichkeit, die Verbindung nicht nur über WLAN, sondern auch über den Mobilfunk aufzubauen. Die Verbindung im "Full Mode" kann übrigens auch aufgebaut werden, ohne dass AirDroid manuell gestartet werden muss. Dieses Verhalten erlaubt den Einsatz der hilfreichsten Funktion: "Find Phone". Sie bietet den vom Mobile Device Management gewohnten Komfort.

Nach der Lokalisierung kann eine Meldung oder ein Tonsignal an das Smartphone geschickt werden. Außerdem gibt es die Funktion "Remote Lock" und "Rempote Wipe", mit denen das Smartphone gesperrt oder gleich ganz gelöscht werden kann. Eine weitere interessante Funktion ist “Remote Camera”. Damit kann die Kamera über die AirDroid-Oberfläche aktiviert und bedient werden.

Die Bilder der Kamera werden in Echtzeit zum Browser übertragen. Ein Bild wird einfach mit einem Mausklick geschossen und anschließend direkt auf dem lokalen Computer heruntergeladen. Diese Funktion ist aber nur aktiv, wenn sich Mobilgerät und Desktop-PC für den Zugriff im selben (W)LAN befinden.

Über Mobilfunk und Internet funktioniert die ferngesteuerte Kaemra nur bei einem kostenpflichtigen Premium-Account, der im Moment allerdings noch zwei Monate kostenlos ist. Preise bekannt sind im Moment nicht bekannt. Via Internet kann die Kamera zum Beispiel dazu benutzt werden, um eventuell Beweise des Diebstahls zu sichern oder den Ort näher zu bestimmen.

Die Sicherheitsfunktionen zusammen mit den Möglichkeiten zum Verwalten von Dateien sowie dem komfortablen Installieren und Entfernen von Apps via Browser ergeben einen Funktionsumfang, der sich gut mit dem einer professionellen MDM-Lösung vergleichen lässt. Für eine (fast) kostenlose App ist das ziemlich beeindruckend.

Bildquelle: Thorben Wengert / pixelio.de

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok