Vaio A12

Multitalent lässt Nutzern die Wahl

Mit einer neuen Notebook-Generation meldet sich der mittlerweile unabhängige Hersteller Vaio zurück auf dem europäischen Markt. Die beiden Geräte SX14 und A12 sollen leicht, leistungsfähig und aus hochwertigen Materialien sein. Das Convertible A12 hat MOBILE BUSINESS genauer unter die Lupe genommen.

Multitalent lässt Nutzern die Wahl

Dank seiner kompakten Bauweise eignet sich das Convertible auch fürs Handgepäck und zum Arbeiten von unterwegs. ((Bildquelle: Vaio))

Schon auf den ersten Blick erweckt das Gerät einen edlen Eindruck: Das Gehäuse besteht aus Magnesium und Aluminium, in qualitativer Verarbeitung. In die matt-schwarze Rückseite ist das verspiegelte Logo des Herstellers eingelassen. Durch die verwendeten Materialien wiegt das Convertible rund 1,1 Kg, bei einer Größe von ca. 306 x 212 x 21 mm mit einem 12,5-Zoll-Display. Dank zahlreicher Anschlüsse wie USB, HDMI, VGA, SD-Kartenleser, LAN und Audiobuchse, dem Betriebssystem Windows 10 Pro, MicroSIM-Einschub und Digitizer Pen lässt sich mit dem Gerät professionell arbeiten – auch von unterwegs. Entsperrt wird es dabei z.B. dank Infrarotkamera via Gesichtserkennung oder über den am seitlichen Rand versteckten Fingerabdrucksensor.

Dies ist ein Artikel aus unserer Print-Ausgabe 5-6/2019. Bestellen Sie ein kostenfreies Probe-Abo.

Da es sich um ein 2-in-1-Gerät handelt, können es die Nutzer entweder als komplettes Notebook oder als vollwertiges Tablet nutzen. Das Aufklappen ist etwas friemelig, zumal man die nach vorne hin dünner werdende Tastaturschale festhalten muss, während die andere Hand den Bildschirm hochklappt, wobei das Scharnier einen gewissen Widerstand ausübt. Dafür steht das Gerät selbst im größten Öffnungswinkel des Bildschirms kippsicher auf dem Tisch und die Tastatur ist angenehm zu bedienen und zugleich hinterleuchtet.

Via Schiebetaste lässt sich der Bildschirm recht leicht von der Tastatur lösen, um in den Tablet-Modus zu wechseln. Der Touchscreen reagiert sensibel, wirkt jedoch relativ schmal, wenn man das Tablet im Hochformat nutzen möchte. Entscheidet man sich dazu, wieder im Notebook-Modus zu arbeiten, hilft eine magnetische Verankerung dabei, den Bildschirm rasch und problemlos an der Tastatur zu befestigen.

Für Multi-Tasking-Menschen hält das lange Aufladekabel einen Vorteil bereit: Während das Convertible geladen wird, kann per USB direkt am Netzteil ein weiteres Gerät angeschlossen und ebenfalls geladen werden. So viel Technik in einem solch handlichen 2-in-1-Gerät hat aber letztlich seinen Preis: ab 2.300 Euro will der Hersteller für das A12 haben. 

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok