250.000 Besucher erwartet

Online-Spiele in Ultra-Tempo: Tokyo Game Show öffnet Tore

Ein zu den Olympischen Spielen in Tokio 2020 geplantes ultraschnelles Mobilfunknetz der 5. Generation soll auch die Entwicklung von Video- und Computerspielen beschleunigen.

Besucher der Tokyo Game Show

Rund 250.000 Besucher werden zu der viertägigen Tokyo Game Show erwartet. ((Foto: Kyodo))

Auf der am Donnerstag angelaufenen Tokyo Game Show am Rande der japanischen Hauptstadt weckt der japanische Telekom-Riese NTT DoCoMo, der zusammen mit den heimischen Rivalen KDDI, Softbank und Rakuten kommendes Jahr den kommerziellen Start des ultraschnellen Mobilfunk-Netzwerks plant, hohe Erwartungen an Online-Spiele mit dem 5G-Netz.

Damit sollen Spieler Daten mit einer bis zu hundert Mal höheren Übertragungsrate als bisher senden und empfangen können. Mit einem Smartphone lässt sich so ein Zwei-Stunden-Film in nur drei Sekunden herunterladen.

Knapp ein Jahr vor den Olympischen Spielen in Tokio steht auch der E-Sport auf dem Programm der Tokyo Game Show. Während E-Sport im benachbarten Südkorea, den USA und Europa bereits populär ist, hinkt Olympia-Ausrichter Japan nach Einschätzung von Branchenbeobachtern noch etwas hinterher. Online-Wettbewerbe befänden sich hier noch in einem relativ frühen Stadium. Die Tokyo Game Show hofft denn auch, noch mehr heimische Spieler für diesen Bereich des rasant wachsenden Spielemarkts begeistern zu können.

Unmittelbar vor Beginn der Olympische Spiele finden nächstes Jahr die Intel World Open in Tokio statt, wie der Elektronikhersteller Intel am Vortag der Tokyo Game Show mitgeteilt hatte. Der Wettbewerb entstehe in Kooperation mit dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC). Das Turnier läuft vom 22. bis 24. Juli, dem Tag der Eröffnungsfeier.

Rund 250.000 Besucher werden zu der viertägigen Tokyo Game Show auf dem Messegelände Makuhari in der Tokioter Nachbarprovinz Chiba erwartet, bei der 655 Aussteller aus 40 Ländern ihre neuesten Produkte präsentieren. Die ersten beiden Tage sind für Branchenvertreter und die Presse geöffnet, am 14. und 15. September öffnet die alljährliche Messe für das allgemeine Publikum die Tore.

dpa/pf

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok