Smartparking in Bergisch Gladbach

Parkgebühren per App bezahlen

Autofahrer können in Bergisch Gladbach ihre Parkgebühren per Mobiltelefon bezahlen. Dafür kooperiert die Stadt mit Smartparking, einer Initiative für digitale Parkraumbewirtschaftung.

Parkgebühren per App bezahlen

In Bergisch Gladbach können seit kurzem Parkgebühren per App bezahlt werden.

Die Initiative macht die wichtigsten Handyparken-Anbieter verfügbar: In Bergisch Gladbach gehen Easypark, Parknow, Mobile City, Trafficpass und Yellowbrick an den Start. Für einen dieser Anbieter können sich Autofahrer entscheiden – oder weiterhin die Parkautomaten mit Münzen bedienen.

Das Prinzip ist bei allen digitalen Diensten gleich: Nach dem Abstellen des Wagens auf einem kostenpflichtigen Platz startet der Fahrer den Parkvorgang per App, Anruf oder SMS. Er löst damit einen digitalen Parkschein ohne Bargeld. Die Parkzeit kann er nach Bedarf stoppen oder verlängern. Zuviel gezahlte Gebühren oder Verwarngelder wegen abgelaufener Tickets dürften daher selten werden. Für diesen Komfort addieren die Anbieter unterschiedliche Zuschläge auf die kommunalen Parkgebühren.

Eine Handyparken-Vignette hinter der Windschutzscheibe ist in Bergisch Gladbach unnötig. Ob ein geparktes Auto ein digitales Ticket hat, erkennen die Mitarbeiter des Ordnungsamts, sobald sie das Kennzeichen mit einem zentralen System abgleichen.

Wie man einen der fünf Anbieter nutzt, steht künftig auf jedem Parkautomaten. Die Unterschiede liegen im Preis – und in der Technik: Parknow setzt beispielsweise auf eine kostenfreie App, die dem Autofahrer neben dem bargeldlosen Parken am Straßenrand auch eine ticketlose Ein- und Ausfahrt in Parkhäuser ermöglicht. Die Anwendung ist auch ohne Registrierung sofort nutzbar.

Easypark läuft ebenfalls über eine kostenlose App. Diese stellt neben einer Start-, Verlängern- und Beenden-Funktion weitere komfortable Features bereit – etwa die Anzeige nahegelegener Parkzonen.

Ole von Beust, Geschäftsführer von Smartparking: „Unsere Plattformlösung ist offen für alle Wettbewerber. Damit lässt sie den Fahrern die Freiheit, sich für die Technik zu entscheiden, die ihnen am meisten zusagt.“


Bildquelle: Smartparking

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok