Kauf auf Rechnung wird sicher

Paypal Plus: Neue Bezahllösung für Onlinehändler

Deutsche Onlineshopper bezahlen am liebsten per Rechnung. Deshalb weitet der Payment-Anbieter Paypal sein Angebot aus und bietet nun vier Zahlarten aus einer Hand an.

Künftigt können Onlinehändler über Paypal Plus Käufern vier verschiedene Bezahlarten anbieten.

Paypal Plus heißt das neue Produkt, mit dem Onlineshop-Betreiber und Händler vier Bezahlmethoden in einem Produkt erhalten. Käufer haben dann die Möglichkeit zwischen Lastschrift, Kreditkarte, Rechnung und natürlich Paypal zu wählen. Für alle Zahlmethoden gilt der Paypal Käufer- und Verkäuferschutz, so dass der Händler auch beim Kauf auf Rechnung vor Zahlungsausfällen geschützt ist. Ausgerechnet die Option Rechnung wird allerdings nicht direkt zum Start zur Verfügung stehen, sondern erst im Laufe des Jahres folgen. 

Das neue Angebot richtet sich vor allem an kleine und mittelständische Onlinehändler, die laut Paypal auf diese Weise das Bezahlen in ihren Shop optimieren, Kaufabbrüche reduzieren und stets eine zentralen Übersicht aller Zahlungen erhalten sollen. Einfacher soll auch die Verwaltung werden, denn alle eingehenden, unabhängig von der Bezahlart, werden Paypal-Händlerkonto sofort gutgeschrieben. Für Transparenz sorgt zudem das Abrechnungsmodell, da Gebühren rein auf Transaktionsbasis anfallen und keine Einrichtungs- oder Monatsgebühren erhoben werden. Die Kosten für Händler entsprechen zum Start von Paypal Plus denen des Paypal Wallets: 35 Cent je Ransaktion und – je nach Volumen – 1,2 bis 1,9 Prozent der Warenkorbsumme.

Die Integration von Paypal Plus kann sowohl selbst als auch über das jeweilige Shopsystem vorgenommen werden. Zusätzlich zu den vier Zahlarten kann jeder Shopbetreiber weitere Bezahlarten wie beispielsweise Vorkasse oder Nachnahme eigenständig oder über Drittanbieter ergänzen. Zudem ist das System für die Darstellung auf mobilen Geräten optimiert und entspricht somit den Anforderungen des modernen Multichannel-Handels.

„Die neue Rundumlösung für Online-Shops ist auf die Bedürfnisse des deutschen Marktes zugeschnitten. Händler erhalten eine umfassende und einfach zu integrierende Lösung. Mit dieser bieten sie die von ihren Kunden gewünschten Bezahlmethoden an, können so die Zahl der Kaufabbrüche reduzieren, die Konversionsrate erhöhen und im Ergebnis Umsatzsteigerungen erzielen“, sagt Jörg Schille, Leiter Mittelstand & Partnerschaften bei Paypal.

 

Bildquelle: Thinkstock/ iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok