Die Woche im Rückblick

Per Livestream in die Plenarsitzung

Die Randnotizen der Woche auf einen Blick: Neue App vom Deutschen Bundestag, Proteste gegen Urheberrechtsreform, USB 4 am Horizont und mehr.

Leere Sitzreihen im Bundestag

Plenardebatten können mit der neuen Bundestag-App direkt auf das Smartphone gestreamt werden.

Deutscher Bundestag veröffentlicht neue App

Der Deutsche Bundestag hat seine neue Smartphone-Anwendung in den Stores veröffentlicht. Darüber sollen Bürger u.a. die Tagesordnung der aktuellen Sitzungswoche einsehen oder Plenardebatten im Livestream verfolgen können. Die App wurde von der tschechischen Agentur Ackee entwickelt.   

Proteste gegen EU-Urheberrechtsreform

Der Chaos Computer Club Köln ruft nach den jüngsten Protesten und Kundgebungen einmal mehr zur Demonstration gegen die geplante EU-Urheberrechtsreform auf. Diesmal geht es am Samstag, den 9. März, um 13 Uhr auf dem Ottoplatz in Köln los, um von da aus bis zum Neumarkt in der Innenstadt zu ziehen. Hintergrund ist die Kritik an Artikel 13, der starke Einschränkungen für Content-Plattformen im Netz bedeuten könnte.

USB 4 angekündigt

Die USB Promoter Group hat die vierte Generation des weit verbreiteten Datenübertragungsstandards angekündet. Über das Update soll sich die Bandbreite mit entsprechenden Typ-C-Kabeln auf bis zu 40 GBit/s verdoppeln. Eine Kompatibilität zu älteren Standards sowie Thunderbolt 3 soll gewährleistet sein.

Google kündigt neue Werbeform an

Der Suchmaschinenriese will ab sofort auch Anzeigen in den Ergebnissen der Bildersuche ausspielen. Marken könnten dort demnächst ebenfalls ihre Produkte präsentieren. Die neuen Flächen sollen derzeit mit ausgewählten Partnern an einem kleinen Prozentsatz des Traffics getestet werden.

Versteckter Dark Mode im Facebook Messenger

Mit dunklen App-Hintergründen wollen viele Smartphone-Nutzer ihre Augen und den Akku schonen. Das ist nun auch im Facebook-Messenger möglich, wenn auch etwas versteckt. Wer den neuen Modus freischalten will, muss nämlich erstmal ein Halbmond-Emoji verschicken. Danach wird man per Meldung darüber informiert, dass die Funktion nun freigeschaltet ist.

Playstation 4: „Remote Play” für iOS verfügbar

Mit dem jüngsten Firmware-Update für die Playstation 4 lassen sich die Spiele der Konsole nun auch per „Remote Play” auf iOS-Smartphones und Tablets streamen. Das war bisher nur mit ausgewählten Android-Geräten sowie am PC und Mac möglich. Die Funktion erlaubt es, über eine App auch abseits des Fernsehers auf mobilen Geräten weiterzuspielen.

Bildquelle: Getty Images/iStock/Getty Images Plus

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok