Digital Lab in Berlin eröffnet

Porsche beschleunigt digitale Transformation

Mit dem im Januar 2017 offiziell eröffneten Digital Lab in Berlin will man bei Porsche den nächsten Schritt in Richtung digitale Transformation machen.

  • Porsche Digital Lab in Berlin

    Mit seinem neuen Digital Lab in Berlin will Porsche dem massiven Umbruch in der Automobilindustrie begegnen.

  • Porsche Digital Lab in Berlin

    Derzeit beschäftigen sich im Lab zwölf Mitarbeiter u.a. mit Trend-Scouting und dem Bau von IT-Prototypen und -Komponenten.

  • Porsche Digital Lab in Berlin

    Die neue Ideenschmiede liegt im Stadtteil Friedrichshain.

Bezogen hat der Stuttgarter Sportwagenhersteller das Denklabor bereits im August 2016, wobei dort innovative Informationstechnologien identifiziert und erprobt werden soll. Das Lab bildet eigenen Angaben zufolge eine Plattform für die Kooperation mit Technologiefirmen, Start-ups und Wissenschaft. Partner ist die Porsche-Tochterfirma MHP, ein in Ludwigsburg ansässiges auf die Automobilindustrie fokussiertes Management- und IT-Beratungshaus.

„Hintergrund der Initiative ist der tiefgreifende Wandel der Branche. Die digitale Transformation erfasst alle Bereiche unseres Unternehmens – interne Prozesse, die Kundeninteraktion sowie unsere Produkte und Services. Die zunehmende Vernetzung der Fahrzeuge sowie veränderte Mobilitätskonzepte führen zu einem massiven Umbruch in der Automobilindustrie und rufen neue Wettbewerber auf den Plan. In diesem Umfeld wollen wir uns zur innovativsten Marke für exklusive und sportliche Mobilität entwickeln“, blickt Lutz Meschke, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Vorstand Finanzen und IT, nach vorn.

Das Ziel: vernetztes Denken

Im Digital Lab im Stadtteil Friedrichshain beschäftigen sich mehrere Teams mit der Frage, wie Innovationen aus den Bereichen Big Data und Machine Learning, Micro-Services und Cloud-Technologien sowie Industrie 4.0 und Internet of Things (IoT) in die Porsche-Praxis übertragen werden können. Aktuell hat das Labor zwölf Mitarbeiter; es ist allerdings auf Wachstum ausgelegt. Die Aufgaben reichen von Trend-Scouting über die Ideenfindung bis hin zum Bau von IT-Prototypen und -Komponenten. „Das Lab gibt uns die Möglichkeit, flexibel und schnell mit neuen Technologien zu experimentieren und IT-Innovationen in die Praxis zu überführen“, erklärt Dr. Sven Lorenz, Leiter Porsche Informationssysteme.

Da die Arbeit auch Kreativität und Kontakt zu innovativen Technologiefirmen erfordert, bietet der Standort Berlin mit seiner florierenden Start-up-Szene dafür gute Voraussetzungen. „Die Hauptstadt besitzt zwei wesentliche Vorteile: Hier kommen wir mit den relevanten Köpfen in Kontakt und können ohne Ablenkung durch das Tagesgeschäft arbeiten“, erklärt Boris Behringer, Leiter Porsche Digital Lab. Der 42-Jährige hat 15 Jahre lang in unterschiedlichen Abteilungen von Porsche Erfahrungen gesammelt. Seine Vielseitigkeit steht für die Philosophie des Projekts: Ziel ist es, vernetzt zu denken.

Bildquelle: Porsche

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok