Entlastung für Gesundheitsämter

Quarantäne-App im Einsatz

Ehrenamtliche Digitalexperten vom Quarano e.V. haben die Quarantäne-App Quarano unter der Schirmherrschaft des Bundeskanzleramtes entwickelt. Diese soll nun deutschlandweit die Gesundheitsämter während der Corona-Krise entlasten.

Digitale Gesundheitshilfe

Die App bietet eine Oberfläche für die Gesundheitsämter und für betroffene Bürger zur Selbsterfassung von Corona-Symptomen.

Die App ist eine Open Source Dokumentationssoftware für Gesundheitsbehörden bei der Nachverfolgung von Covid-19-Infektionsfällen und deren Kontaktpersonen. Das Tool besteht aus einer Ansicht für Gesundheitsamtsmitarbeiter mit allen relevanten Daten und Aktionen um die zugewiesenen Corona-Fälle und deren Kontaktperson zu bearbeiten. Zudem wird, eine intuitive Weboberfläche zur Selbsterfassung der Symptome (Symptomtagebuch) für alle betroffenen Bürger und deren Kontaktpersonen bereitgestellt.

Entwickelt wurde das Projekt beginnend mit dem #wirvsvirus-Hackathon unter der Schirmherrschaft des Bundeskanzleramtes und ist heute mittlerweile Teil des gleichnamigen Solution Enabler-Programms. Hinter der Entwicklung als auch dem Betrieb der Administration-as-a-Service-Lösung steht der Quarano e.V. mit seinen etwa 25 Freiwilligen, die in acht Wochen das Projekt realisiert haben. Laut dem Startup werde eine intuitiv gestaltete und somit für alle gut nutzbare Oberfläche zur eigenständigen Erfassung von Symptomen und Kontakten bereitgestellt.

Bildquelle: Getty Images/iStock/Getty Images Plus

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok