Panasonic: Neue Full-Ruggedized-Geräte

Robust durch die Logistikkette

Mit neuen Devices will Panasonic die Prozesse entlang der Logistikkette beschleunigen und für die Mitarbeiter vereinfachen.

  • Panasonic FZ-B2

    Mit dem Toughpad FZ-B2 will Panasonic die Messlatte im Markt für robuste 7"-Android-Tablets erhöhen.

  • Panasonic

    Dank des Einbauwinkels des 1D- und 2D-Barcode-Scanners müssen Nutzer beim Scannen mit den Tablets FZ-F1 und FZ-N1 nicht mehr ständig ihre Ellbogen anheben oder Handgelenke drehen, was das Risiko von Überlastungen und Verletzungen durch wiederholte, unnatürliche Bewegungsabläufe verringern soll.

Mit der zweiten Generation seines Toughpads FZ-B2 will der Anbieter die Messlatte im Markt für robuste 7“-­Android-Tablets erhöhen: das aktualisierte Tablet der „Full Ruggedized“-Schutzklasse kommt mit mehr ­Leistung, verbesserter Handhabung und größerer Flexibilität in puncto Konfigurationsoptionen für den professionellen ­Einsatz daher.

Ausgestattet mit der neuen Prozessorgeneration von Intel und Android-6.0-Marshmallow-Betriebssystem, liefert das Tablet eine um 32 Prozent gesteigerte Leistung gegenüber dem Vorgängermodell. Zusätzlich verfügt es über eine verbesserte Akkulaufzeit von bis zu acht Stunden bei gleichbleibend ­leichtem (540 g), schmalem (18 mm), ergonomischem und lüfter­losem Design.

Das strapazierfähige Mini-Tablet ist modular aufgebaut und mit zahlreichen Konfigurationsoptionen flexibel für den Business-Einsatz anpassbar: In drei frei konfigurierbaren Slots können Barcode-Scanner, Smartcard-Reader, LAN-Anschluss und 4G-Modul je nach Kundenanforderung kombiniert werden. Zudem bietet die neue Generation einen USB-3.1-Typ-C-Anschluss mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 5 Gbps, Schnellladefunktion und „USB On
The Go“-Funktion für einfaches Kopieren und Übermitteln von Daten zwischen dem ­Android-Gerät und einem PC. Das Gerät ist ab Ende Juni 2016 für einen Preis ab 898 Euro erhältlich.

Klein, aber oho

Zudem präsentierte der Hersteller bereits im Februar mit den Tablets FZ-F1 und FZ-N1 die eigenen Angaben zufolge weltweit leichtesten Handheld-Tablets der „Full Ruggedized“-Schutzklasse. Die Toughpad-Tablets FZ-F1 (Windows) und FZ-N1 (Android) mit 4,7“-Display sollen neben dem geringen Gewicht von unter 280 g ein ergonomisches Design, Schutz in rauen Umgebungen und weitere produktivitätssteigernde Features bieten.

Dank schräg integriertem Barcode-Scanner auf der Unterseite werden Gelenküberlastungen und Verletzungen durch vielfach wiederholte Bewegungsabläufe vermieden. Damit sind die beiden Vertreter bequem zu halten und einhändig zu bedienen. Konzipiert wurden sie für Anwendungsbereiche, in denen häufiges Scannen Alltag ist: Post-, Paket- und Kurierdienste, Produktionsstätten, Rettungsdienste, Versorgungsunternehmen sowie Lager- und PoS-Management in Logistik und Handel. Sie bieten Datentransfer sowie Telefonie und einen optionalen Eingabestift (aktiv oder passiv) für Handschriftnotizen und digitale Unterschriften bei der Empfangsbestätigung.

Die Geräte verfügen über ein sonnenlichttaugliches HD-Display mit kapazitivem Zehn-Finger-Multi-Touch, das auch im Regen und mit Handschuhen bedient werden kann. Beide Tablets sind darüber hinaus mit einem passiven oder aktiven Eingabestift (je optional) bedienbar – etwa für akkurate Aufzeichnungen und digitale Unterschriften. Erhältlich sind die Devices für einen Preis von 1.715 Euro; das FZ-F1 mit „Windows 10 IoT Mobile Enterprise“ soll im Jahres­verlauf für 1.746 Euro folgen.


Bildquelle: Panasonic

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok