Vollrobuste Zuverlässigkeit

Rugged-Geräte mit integrierter LiFi-Technologie

Getac, Anbieter robuster Computerlösungen, gibt bekannt, erstmalig integrierte LiFi-Technologie powered by PureLiFi auf den robusten Markt zu bringen.

LiFi-Technologie

Indem Getac neue Technologien wie LiFi mit seinen robusten Geräten kombiniert, kreiert das Unternehmen Lösungen, die selbst unter widrigsten Bedingungen unschlagbar sein sollen.

Anwender verschiedener Branchen sollen so künftig von den Vorteilen vollrobuster Zuverlässigkeit und innovativer LiFi-Konnektivität (Light Fidelity) in einem einzigen Gerät profitieren und neue leistungsstarke Anwendungen und Einsatzfelder erschließen können. Getac verfolgt eine enge Kooperation mit selektierten strategischen Kunden für innovative und branchenspezifische robuste LiFi-Computerlösungen.

Zuvor recht anfällig

Bis dato mussten Anwender, wollten sie von der LiFi-Technologie profitieren, auf einen USB-Dongle zurückgreifen, den sie seitlich in ihr Gerät steckten. Durch den Vorgang wurden die Geräte extrem anfällig für bereits geringe Stöße oder Stürze, was den Einsatz in vielen Arbeitsfeldern ineffizient machte, so in wesentlichen Teilen der Verteidigung und öffentlichen Sicherheit, der Automobil-, Energie- oder der produzierenden Industrie. Nun können Anwender auf vollrobuste Gerätelösungen samt integrierter LiFi-Technologie zählen. Das erste dieser Geräte wird das erst kürzlich lancierte vollrobuste Tablet UX10 sein.

Die LiFi-Technologie nutzt zur Übertragung von Daten Licht und nicht Radiofrequenzen (RF) wie in herkömmlichen WiFi-, LTE-, 4G- oder 5G-Technologien. Dieses Verfahren birgt gegenüber RF-basierter Technologie einige Vorteile:

Privatsphäre sowie Sicherheit: Licht lässt sich leichter eingrenzen als Radiowellen und in Räumen besser sichern. Es ist weit weniger anfällig für Hacking oder Datenraub, während zugleich mehr Kontrolle über Netzwerklokalisierung, Objektverfolgung und User-Authentifizierung möglich wird.

Konnektivität: LiFi bietet eine bis zu tausendmal höhere Datendichte als RF-basierte Netzwerke, woraus größere Zuverlässigkeit und störungsfreie Kommunikation resultiert. RF-Signale werden von LiFi nicht beeinträchtigt, so können beide Netzwerke zeitgleich im selben Raum betrieben werden.

Geringe Verzögerungen: Lichtbasierte Datenverbindungen haben im Unterschied zu RF-basierten niedrigere Latenzen, was neue Innovationen, Automatisierung sowie den Einsatz hochentwickelter Anwendungen, inklusive Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR), ermöglicht.

Überzeugende Anwendungsmöglichkeiten

Die Kombination aus robuster Zuverlässigkeit und LiFi-Konnektivität soll laut Anbieter vielen Sparten eine Reihe überzeugender Anwendungen ermöglichen, darunter:

Verteidigung: grundsätzlich sichere, vollrobuste Kommunikationslösungen, die dank minimaler Verkabelung im Feld rasch einsetzbar sind.

Öffentliche Sicherheit: schnelle Vor-Ort-Datenerfassung und -übertragung in verschiedensten Notfallszenarien, unterstützt durch hochwertige LiFi-Konnektivität.

Automobil: ungestörte Daten-Downloads zur Aktualisierung der Fahrzeug-Firmwares in physisch hochanspruchsvollen Fabrik- und Werkstattbetrieben.

Industrie und Energieversorger: LiFi-gestützte Umwandlung alter Infrastrukturen in IoT (Internet of Things) und damit Hilfe bei der Digitalen Transformation in Bereichen, in denen RF-basierte Geräte sicherheitskritische Abläufe zu stören drohen.

Bildquelle: Getac

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok