Nokia wird tough

Rugged-Smartphone vorgestellt

Das „800 Tough“ von HMD Global ist das erste Rugged-Gerät von Nokia und nun in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich.

Mann telefoniert

Das Gerät bringe die Voraussetzungen mit, in die Fußstapfen des Nokia 3310 zu treten, das bis heute für seine Robustheit bekannt ist. Das smarte Feature Phone ist nicht nur wasser- und staubdicht nach dem Standard IP68, sondern auch vor Stürzen aus 1,8 m Höhe auf Beton, Erschütterungen sowie extremen Temperaturen von -20°C bis zu 55°C nach der Militärnorm MIL-STD-810G geschützt.

Das 800 Tough sei somit für raue Umgebungsbedingungen wie Baustellen oder Abenteuerreisen geeignet. Darüber hinaus unterstütze es Google Assistant, beliebte Apps wie Whatsapp, Google Maps und Facebook sowie 4G-Konnektivität. Mit der zusätzlichen Anti-Rutsch-Beschichtung und den gummierten Kanten liege das Rugged Device sicher in der Hand.

Große, leicht zugängliche Tasten ermöglichen es, auch mit Handschuhen durch Menüs zu navigieren und Anrufe entgegenzunehmen. Das robuste Device kann auch als Wi-Fi-Hotspot fungieren, um anderen mobilen Geräten 4G-LTE-Verbindung zu ermöglichen. Mit bis zu 43 Tagen Standby-Zeit mit einer einzigen Akkuladung verfügt das 800 Tough über einen langlebigen Akku.

Dank der robusten Öse an der Geräteunterseite lasse es sich sicher am Rucksack, Handgelenk oder Schlüsselband befestigen, um es auch beim Bergsteigen, Wandern oder Arbeiten mitnehmen zu können. Der Lautsprecher ermögliche auch in lauten Umgebungen Gespräche über die Freisprecheinrichtung. Die eingebaute Kamera mit Blitz sowie die integrierte Taschenlampe mit 198 Lumen runden die Ausstattung ab.

Bild: Nokia

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok