Smartwatch und Business-Smartphone

Samsung enthüllt Galaxy Watch und Note 9

Mit der Galaxy Watch verpasst Samsung seiner Smartwatch-Reihe einen neuen Namen und stellt zugleich auch ein neues Smartphone-Modell aus der Note-Reihe vor.

Samsung Note 9 und Galaxy Watch

Anspruchsvolle Technik in altbewährter Form: Sowohl das Note 9 als auch die Galaxy Watch machen einen soliden Eindruck.

Bessere Akkuleistung, jede Menge Speicher und eine verbesserte Version des charakteristischen S-Pen. Die Neuerung des Note 9 stecken ganz klar im Detail, Sensationen sucht man hier eher vergeblich. Gestern wurde das neue Business-Smartphone von Samsung offiziell vorgestellt, ab dem 24. August findet man es schon beim Fachhändler der Wahl. Dass dabei ausgerechnet mit der Akkukapazität von 4.000 mAh geworben wird, verwundert insofern, als dass man hier allenfalls mit der Konkurrenz von Huawei, Motorola oder Honor gleichzieht, die in ihren Flaggschiffmodellen ähnlich potente Akkus verbaut hat. Die Leistung bleibt davon abgesehen aber trotzdem ordentlich. 

Wozu man Speicherplatz von bis zu einem Terrabyte auf einem Smartphone braucht, bleibt ebenfalls fraglich, ist aber ohnehin nur durch die Erweiterung mit einer entsprechenden Speicherkarte zu erreichen. Die immer noch üppige Variante mit 512 GB kostet trotzdem stolze 1249 Euro, wer nur 128 GB braucht ist mit 999 Euro dabei. Von den harten Fakten abgesehen dürfte das Gerät am ehesten Menschen ansprechen, die häufig unterwegs arbeiten oder bereits in die Smart-Home-Sparte von Samsung investiert haben. Praktisch: Mithilfe eines HDMI-Adapters lässt sich das Note 9 mit einem Monitor oder Beamer verbinden – die neue Variante des S-Pen erlaubt es dabei sogar, mit der neuen Bluetooth-Funktion durch Präsentationsfolien oder andere Medien zu gehen.

Aus Gear S3 wird Galaxy Watch

Die ebenfalls gestern vorgestellte Smartwatch von Samsung überrascht eher mit dem neuen Namen – die technischen Details und Features sind überwiegend bekannt. Der Nachfolger der Gear S3 kommt wahlweise in einer 42- oder 46-Millimetern-Ausführung daher und kann als Bluetooth- oder LTE-Version genutzt werden. Bei den Farben darf je nach Variante zwischen Silber, Schwarz und  Roségold gewählt werden. In der günstigsten Ausführung (42 Millimeter, Bluetooth) ist die Galaxy Watch für 309 € zu haben, für die beste Ausstattung (46 Millimeter, LTE) zahlt man 399 €. Alle Modelle sind ab dem 7. September erhältlich.

Der Funktionsumfang ist inzwischen bewährt, neben Basisaktionen wie dem Entgegennehmen von Anrufen, Versenden von Nachrichten oder Hören von Musik stehen unter anderem verschiedene Fitness- und Gesundheitsapps zur Verfügung. Für eine natürliche Anmutung wurde das Display zudem mit einem Tiefeneffekt versehen, der die Uhr mit der Erscheinung eines klassischen Chronographen austattet – sogar inklusive des Ticken der virtuellen Uhrenzeiger.

Bildquelle: Samsung

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok