Seven Principles MDM-Lösung im Einsatz bei der Arbeiterkammer Wien

Schlankere Verwaltung

Die Seven Principles AG, Partner von Unternehmen für die Vernetzung von Prozessen, Informationen und Technologien, hat das Mobile Device Management 7P MDM bei der AK Wien implementiert.

Die Bundeskammer für Arbeiter und Angestellte ist die gesetzliche Interessensvertretung von über drei Millionen Arbeitnehmern in Österreich. Die AK Wien setzt intern und extern auf moderne Technologien. So bietet sie sinnvolle Apps für die einfache Suche nach Informationen mit Smartphones für die Arbeitnehmer an. Zudem nutzt sie die Vorteile mobiler Datenverfügbarkeit auch bei der Ausstattung der Mitarbeiter.
 
7P MDM ermöglicht den Mitarbeitern der AK Wien, auch unterwegs Anfragen zu beantworten. So erhöht sich die Servicequalität, da aufgrund der mobilen Bearbeitung von E-Mails und dem Datenzugriff von unterwegs die Reaktionszeiten verkürzt und Arbeitsprozesse optimiert werden können. Die Mitarbeiter profitieren neben der E-Mail-Option vor allem von der Nutzung zukunftssicherer und geschützter Business-Anwendungen. Derzeit werden bei der AK Wien abteilungsübergreifend rund 150 Smartphones und 20 auf Android basierende Tablets mit 7P MDM flexibel verwaltet.
 
Auf Seiten der IT ermöglicht der zentrale Zugriff auf die mobilen Geräte Einsparungen bei der Verwaltung und erlaubt die Umsetzung eines höheren Sicherheitsniveaus. So können beim Management der Devices rund 30-40 Minuten pro Gerät eingespart werden, da Benutzername, Einstellungen und Inventarisierung an jedem Gerät nicht mehr einzeln vorgenommen werden müssen. Die Sicherheit sensibler Daten ist für die AK Wien von großer Bedeutung, weil die Mitarbeiter auf personenbezogene Informationen zugreifen. Mit 7P MDM können Administratoren jederzeit einen Überblick darüber gewährleisten, welche Person welches Gerät einsetzt. Sicherheitsverletzungen werden sofort erkannt und es können unmittelbar Gegenmaßnahmen können ergriffen werden.
 
„Die Geräte werden von 7P MDM durch einen Antivirenschutz abgesichert. Unsere Kollegen müssen ein zusätzliches Passwort eingeben, um sich einzuloggen und das Gerät bedienen zu können“, erklärt Ladislaus Schnekker, Verantwortlicher für VoIP, Handys und Smartphones in der Abteilung Informationstechnologie der Arbeiterkammer Wien die Sicherheitsvorkehrungen. „Die Möglichkeit, die Daten auf verlorenen oder gestohlenen Geräten aus der Ferne zu löschen, ist für uns besonders wichtig. Hier sehen auch die Mitarbeiter einen großen Mehrwert, da die Software bei der Schadensbegrenzung hilft und wir verlorene Geräte wiederfinden können.“
 
„Die Einbindung von 7P MDM in die Infrastruktur bei der AK Wien verdeutlicht beide Vorteile unserer Lösung: Die IT wird entlastet und die Servicequalität des Unternehmens kann optimiert werden, was deutliche Geschäftsvorteile mit sich bringt“, sagt Bernd Bönte, Managing Director bei Seven Principles „Enterprise Mobility heißt nicht nur, die mobilen Mitarbeiter mit IT-Lösungen zu versorgen, sondern das Konzept der mobilen Datenverfügbarkeit für neue Geschäftsmodelle oder bessere Services zu nutzen. Die AK Wien konnte als Unternehmen mit zahlreichen direkten Kundenkontakten genau dies erreichen.“
 
Da 7P MDM Android, iOS, Windows Phone, Windows Mobile und Symbian unterstützt, haben Unternehmen die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter mit den Geräten auszustatten, die die Effizienz am deutlichsten erhöhen. Ein ganzheitlicher Ansatz der Integration und Nutzung mobiler Daten ebnet den Weg für eine umfassende Enterprise Mobility, welche positive Auswirkungen auf Qualität, Kosten und Neugeschäft ermöglicht.

Bildquelle: Thinkstock/ Stockbyte
 
 


©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok