Start-up

Sicheres Messaging

Nicht aus dem Silicon Valley, sondern aus dem beschaulichen Hannover kommt das Start-up Stashcat, das Slack, Teams und Co. Konkurrenz machen und sich Stück für Stück Marktanteile sichern will.

  • Frau tippt auf Handy

    Aktuell wird die Schul.cloud in 6.500 Schulen für die ganzheitliche Kommunikation und Kollaboration eingesetzt.

  • Felix Ferchland (li.) und Christopher Bick von Stashcat

    Das sind die Gründer des Start-ups: Felix Ferchland (li.) und Christopher Bick.

Gründungsidee

Die Idee für ein soziales Netzwerk, das sämtliche Kommunikation im Schulalltag von Lehrern und Schülern innerhalb einer Schule digital abbildet, entstand im Jahr 2011. Mit den ersten Kunden wurde 2013 die Stashcat GmbH gegründet. Die beiden Produkte Stashcat und Schul.cloud sind die Ergebnisse der Ideenreifung und stellen gegenüber Whatsapp die Kommunikationsbasis vieler Landespolizeien, der Bundeswehr und mehr als 6.500 Schulen.

Mobility-Gedanke

Home Office und Home Schooling sind längst keine Zukunftsmodelle mehr, sondern bestimmen den Alltag. Die technische Ausstattung der meisten Unternehmen, Behörden und Schulen reicht für eine erfolgreiche mobile Digitalstrategie nicht aus. Genau hier setzen Stashcat und Schul.cloud den technologischen Maßstab für mobile digitale Kommunikation und Kollaboration. Das Kernprodukt ist ein DSGVO-konformer High-Secure-Messenger mit integrierter Dateiablage, Kalender und Umfrage-Tool. Optional sind Videotelefonie und -konferenzen via App und Browser möglich. Wirtschaftsspionage, -sabotage und Datendiebstahl werden mit der Messenger-Lösung ausgeschlossen. Sie ist abhörsicher, Ende-zu-Ende-verschlüsselt und „Made in Germany“ – auf verschlüsselten deutschen Servern.

Kundenstamm

Stashcat wird heute von vielen Unternehmen, Landespolizeien und weiteren Behörden im Security-Bereich eingesetzt, so z.B. auch von 50.000 Soldaten der Bundeswehr – im In- und Ausland. Die Schul.cloud richtet sich an alle Bildungseinrichtungen – an berufliche sowie allgemeinbildende Schulen. Aktuell wird jene Lösung erfolgreich in 6.500 Schulen für die ganzheitliche Kommunikation und Kollaboration eingesetzt. Insgesamt ver-trauen dem Start-up mehr als 800.000 Nutzer.

Dies ist ein Artikel aus unserer Print-Ausgabe 09-10/2020. Bestellen Sie ein kostenfreies Probe-Abo.

Zukunftsvision

Beide Produkte haben sich mittlerweile von alleinigen Messenger-Komponenten hin zu Werkzeugen entwickelt, die Team-Kollaboration im High-Secure-Level-Bereich möglich machen. Die Mehrsprachigkeit beider Anwendungen ermöglicht schon heute dem Einsatz über deutsche Landesgrenzen hinweg. Den internationalen Wettbewerb braucht das Start-up nicht zu fürchten, der Hidden Champion aus Hannover hat die globalen Anbieter im Visier.

Stashcat GmbH

Branche: IT/Messaging
Gründungsjahr: 2016
Gründer & Geschäftsführer: Christopher Bick, Felix Ferchland
Unternehmenssitz: Hannover
Mitarbeiterzahl: 28


Bildquelle: Stashcat

©2021Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok