Distanz-Trecking und Design

Skagen präsentiert Smartwatch-Nachfolger Falster 2

Der Uhrenhersteller Skagen will mit der Falster 2 sein Smartwatch-Modell um Funktionen wie kontaktloses Bezahlen, Herzfrequenzmessung und GPS-Distanztracking erweitern.

Das Design sei mit akkuschonenden Zifferblättern überarbeitet worden und biete über zwei zusätzliche programmierbare Drücker die Möglichkeit, Funktionen zu individualisieren und schnell auf bevorzugte Apps zuzugreifen. Das Gehäuse sei jetzt wasserd

Das Modell Falster 2 von Skagen

Das Design sei mit akkuschonenden Zifferblättern überarbeitet worden und biete über zwei zusätzliche programmierbare Drücker die Möglichkeit, Funktionen zu individualisieren und schnell auf bevorzugte Apps zuzugreifen. Das Gehäuse sei jetzt wasserdicht, so dass die Uhr beim Schwimmtraining oder unter Dusche getragen werden kann. Darüber hinaus verfügt das Modell über ein magnetisches Milanaise-Armband aus Edelstahl.

Laut Anbieter habe man nach der Einführung der ersten Smartwatch Kunden dazu eingeladen, mitzuteilen, welche Funktionen sie sich für die nächste Generation wünschten. Dabei sei Herzfrequenzmessung das am häufigsten nachgefragte Feature gewesen, weshalb man diesem Wunsch nachgekommen sei.

Die erweiterten Funktionen sollen außerdem integriertes GPS, Nahfeldkommunikation (NFC), Smartphone-Benachrichtigungen, individuell einstellbare Zifferblätter sowie den Google Assistant mit Sprachsteuerung umfassen.

Die Uhr sei kompatibel mit iOS 9.3 und Android 4.4.

Bildquelle: Skagen

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok