Uhren sollen Träger in Bewegung bringen

Smartwatches für sportlich Aktive

Nach der CES 2019 sollen zwei neue Smartwatches des Anbieters Mobvoi auf den Markt kommen: Ticwatch E2 und Ticwatch S2. Sie werden durch Qualcomm Snapdragon Wear und Wear OS by Google unterstützt.

  • Smartwatches für sportlich Aktive

    Die neue Ticwatch S2 hält laut Anbieter einer Wassertiefe von bis zu 50 Metern stand.

  • Smartwatches für sportlich Aktive

    Die neue Ticwatch E2 kann auch den Fitnessstatus im Wasser aufzeichnen.

Die Uhren eignen sich laut Anbieter für Nutzer, die auch beim Schwimmen nicht auf die Funktionen einer Smartwatch verzichten wollen. Durch die Schutzklasse 5 ATM seien sie wasserdicht und hielten einem Druck von bis zu 50 Meter Tiefe stand. Beide Modelle verfügten über einen Monitoring-Modus speziell für Schwimmaktivitäten, durch den der Fitnessstatus auch im Wasser aufgezeichnet werden könne. Die Akkulaufzeit betrage je nach Nutzung ein bis zwei Tage. Das Betriebssystem Wear OS ermöglicht dabei die Nutzung von Smartwatch-Apps, im Playstore verfügbare Ziffernblätter sowie die neue proaktive Unterstützung des Google Assistant. Beide Modelle werden außerdem von der Qualcomm-Snapdragon-Wear-2100-Plattform unterstützt.

Bildquelle: Mobvoi

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok