Gerüchte um Preis und Veröffentlichungsdatum

So teuer wird Samsungs faltbares Smartphone

Eine südkoreanische Nachrichtenagentur verbreitet bereits Name, Preis und ein Zeitfenster für die Veröffentlichung von Samsungs faltbaren Smartphone.

Präsentation des faltbaren Smartphones bei der Samsung Developers Conference

Das neue Gerät wurde im Rahmen der Samsung Developers Conference in San Francisco vorgestellt.

Es war der Höhepunkt der diesjährigen Samsung Developer Conference, nun folgen immer mehr Details – das faltbare Smartphone des koreanischen Elektronikriesens bestimmt nach wie vor die Schlagzeilen einschlägiger Medien. Eine Bildschirmdiagonale von 7,3 Zoll soll durch den ungewöhnlichen Klappmechanismus erreicht werden. Die Flexibilität erhält das sogenannte Infinity-Flex-Display durch seine spezielle Polymerabdeckung, bei der kein Glas mehr zum Einsatz kommt. Eine ungewöhnliche Technik, die sich Samsung offenbar gut bezahlen lassen möchte: rund 1.500 Euro soll das „Foldable” laut der südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap umgerechnet kosten.

Frühe Konkurrenz

Neben dem Preis verrät die Agentur zugleich auch einen Zeitrahmen, in dem das Gerät angeblich erscheinen soll. So könne man schon im ersten Halbjahr 2019 mit einer Veröffentlichung rechnen. Des Weiteren wird spekuliert, dass das Smartphone beim Mobile World Congress im Februar vorgestellt werden könnte. Eine Millionen Einheiten seien zunächst für den Absatzmarkt geplant. Der Name: Samsung Galaxy F. Noch vor Samsung wird der chinesische Hersteller Royole eine eigene Interpretation des faltbaren Smartphones herausbringen. Das „FlexiPai” soll bereits im Dezember erscheinen. Ob sich die neuartigen Modelle etablieren und zukünftig fest zum Portfolio anderer Hersteller gehören, dürfte sich im kommenden Jahr zeigen.

Vor allem im asiatischen Markt sind Smartphones mit großen Bildschirmen ausgesprochen beliebt. So hat etwa auch Apple mit dem iPhone XS Max ein eigenes Gerät mit Blick auf das lukrative Segment veröffentlicht, wo es dann tatsächlich auch auf eine hohe Nachfrage stieß. Um diese Zielgruppe konkret anzusprechen, muss sich aber mit Sicherheit noch etwas am Preis tun.  

Bildquelle: Samsung

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok