Web-App für Küchenmaschine

Thermomix-Rezepte per App

Über eine Web-App, entwickelt von Netzkern und Vorwerk, steht Thermomix-Köchen das Rezept-Portal nun geräteübergreifend zur Verfügung.

Thermomix-App, Vorwerk

Über eine Web-App, entwickelt von Netzkern und Vorwerk, steht Thermomix-Köchen das Rezept-Portal nun geräteübergreifend zur Verfügung.

Vorwerk hat seine multifunktionale Küchenmaschine modernisiert und gemeinsam mit der Agentur Netzkern aus Wuppertal sowie anderen Dienstleistern in die digitale Welt überführt. „Mit dem Thermomix TM5 ist Kochen digital geworden“, sagte Dirk Reznik, CEO Vorwerk Thermomix.

Über die von Netzkern auf Basis moderner Standards wie HTML5, CSS3, aktuelle Javascript Frameworks (wie AngularJS, JQuery etc.) und unter Anbindung der hybris Commerce-Suite realisierte Web-App kann der Nutzer per Laptop, Tablet oder Smartphone auf unzählige Rezepte und ganze Kochbücher im Thermomix-Rezept-Portal (TRP) zugreifen und diese erwerben. Per Suchfunktion kommt jeder schnell und bequem zum richtigen Rezept. Die Web-App wurde mit Responsive Design entwickelt und passt den angezeigten Inhalt automatisch dem genutzten
Endgerät an. Die persönliche Rezeptbibliothek steht geräteübergreifend zur Verfügung und synchronisiert sich automatisch auf dem jeweils genutzten Gerät.

Mit wenigen Klicks lässt sich ein Wochenplan erstellt, das TRP verfasst automatisch eine Einkaufsliste, die digital auf dem Smartphone für den Einkauf genutzt oder verschickt werden kann.

„Digitalisierung und Connectivity im Bereich Haushalt und Kochen bieten neue Anwendungsfelder, die das tägliche Leben erleichtern. Mit der Guided-Cooking-Funktion und unseren Apps werden Kochen und das organisatorische Umfeld ein Erlebnis“, sagt Julius Ganns, Vice President Digital bei Vorwerk International, und verantwortlicher Program Executive für das Digitale Ökosystem bei Thermomix. „Die Netzkern AG hat als einer der Partner die Entwicklungen rund um die mehrsprachige Web-App mitgestaltet. Sie unterstützen uns zudem bei der Weiterentwicklung und Optimierung. Die Realisierung mit einem agilen Ansatz hat in Punkto Qualität und Timing sehr gute Ergebnisse gebracht.“

„Alle reden über das vernetzte, sich selbststeuernde Auto der Zukunft. Dabei möchten laut einer Studie 57 Prozent der Bundesbürger lieber eine tolle Küche als ein tolles Auto. Bei Vorwerk wurde mit dem neuen Thermomix die digitale Transformation des Kochens eingeleitet. Wir sind stolz, bei der Realisierung und der Weiterentwicklung dieses Projekts konzeptionell und technisch mitzuwirken“, erklärt Thomas Iordanidis, Projektleiter und CTO bei Netzkern.


Bildquelle: Vorwerk

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok