Start-up-Unternehmen Wemovo

Ticket für den Fernbus mobil verkaufen

MOBILE BUSINESS präsentiert innovative Start-ups, die mit ihren Ideen die mobile Branche aufmischen möchten. Diesmal: Wemovo, das mit einer White-Label-App Busunternehmen die Möglichkeit bietet, Tickets auch an mobile Nutzer zu verkaufen.

Sie wollen Busunternehmen und Reisemittler zusammenbringen: CEO Elon Kelmendi und CSO Matthias Spanic

Die Gründung
Elon Kelmendi arbeitete zunächst bei seiner Familie in einem Busbetrieb. Später gründete er zusammen mit der Deutsche Touring GmbH (heute Eurolines Germany) die Eurolines Kosovo, welche er später an einen Wettbewerber verkaufte. Als ehemaliger Busunternehmer stellte Kelmendi während der Verhandlungen mit vielen Fernbusunternehmen fest, dass großes Potential für eine B2B-Lösung gegeben war. Die Idee zu Wemovo kam ihm Anfang 2014. Gemeinsam mit den Mitgründern begann er, das Start-up aufzubauen, um Fernbusunternehmen und Reisemittler über ein zentrales Ticket-Buchungssystem (CRS) zusammenzubringen.

Die Zielsetzung
Wemovo stellt Reisetechnologie in Form von Produkten und Services bereit, die den Prozess und den Vertrieb von Fernbus(reise)angeboten unterstützen, das Benutzererlebnis verbessern und die Kundenbindung fördern sollen. Das Start-up gliedert sich grundsätzlich in zwei Geschäftsbereiche: Die IT-Lösungen bieten den Busunternehmern über eine Software-as-a-­Service-Infrastruktur (SaaS) u.a. die Möglichkeit, das (bislang noch nicht) digitalisierte Inventar zentral zu administrieren, ein Buchungs- und Management-Tool (Administration von angeschlossenen digitalen/stationären Reisemittlern) sowie ein Webshop-Tool
zu nutzen, welches den Eigenvertrieb der Busunternehmen komplett abbilden soll – inklusive Check-Out- und Payment-Funktion. Zudem bietet die White-Label-App auf Basis von Android und iOS für jedes Busunternehmen die Möglichkeit, auch an mobile Nutzer Tickets zu verkaufen. Die Busfahrer bekommen eine eigene App, welche die Kunden-Tickets überprüft und sonstige wichtige Daten und Informationen zum Bus wie eventuelle Schäden und den Streckenverlauf enthält. Die IT-Lösungen für stationäre und digitale Reisemittler bieten die Möglichkeit, via API oder ebenfalls per SaaS-Lösung auf das gesamte Inventar aller angeschlossenen Busunternehmen in Europa zuzugreifen und es den jeweiligen Kunden (B2C) anzubieten. Die Distributionslösung bringt schließlich beide Marktteilnehmer zusammen.

Der Mobility-Gedanke
Bei dem Thema „Fernbusreisen“ ist Mobilität allgegenwärtig gegeben. Fernbusse bewegen Menschen von A nach B und schaffen somit ein wettbewerbsfähiges Verkehrsmittel zu Flugzeug, Automobil und Bahn. Losgelöst von der physischen Mobilität unterstützt das Start-up bei der Abwicklung von internen Arbeitsprozessen im stationären und mobilen Internet und hilft dabei
den Busunternehmen und Reisemittlern. Die Produkte tragen somit zur E-Mobilität bei.

Die Kunden
Bislang sind 144 Busunternehmen aus diversen europäischen Ländern, beispielsweise „Alsa“ aus Spanien mit rund 700 Mio. Euro Umsatz, „Eurolines Schweiz“ und der Marktführer aus dem Kosovo, „Barileva“, in das Netzwerk integriert. Auf der digitalen Reisemittlerseite stehen Unternehmen wie Buslineinsuche.de, Checkmybus oder Idealo als Partner für die Vermittlung der Tickets. Desweiteren nutzen rund 3.500 stationäre Reisebüros das Netzwerk.

Dies ist ein Artikel aus unserer neuen Print-Ausgabe. Bestellen Sie ein kostenfreies Probe-Abo frei Haus.

Die nächsten Schritte
Aktuell arbeitet das Berliner Unternehmen an einer Investitionsrunde. Ziel ist es, das bislang vor allem durch Boot­-
s­trapping gewachsene Start-up mit einem Vertriebsteam zu verstärken. Ebenfalls will man in den Ausbau der IT investieren. Vor allem der Balkanmarkt ist für Wemovo interessant, und der Fernbusmarkt in Frankreich steht kurz vor der Liberalisierung.


Wemovo GmbH
Branche:
CRS/GDS, SaaS, Mobile und E-Mobility
Gründung: 2014 (Live-Gang: November)
Unternehmenssitz: Berlin
Geschäftsführer: Elon Kelmendi
Mitarbeiter: 4

 

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok