Fokus auf Videos

Twitter führt mehr Platz in Tweets ein

Der Kurznachrichtendienst Twitter ermöglicht seinen Nutzern fortan etwas mehr Platz in den Tweets. Anhänge wie Fotos oder Videos würden nicht mehr bei der 140-Zeichen-Obergrenze mitgezählt.

Twitter-Chef Jack Dorsey hatte unlängst angekündigt, dass er unter anderem stärker auf Videos setzen will. Foto: Andrew Gombert

Twitter-Chef Jack Dorsey hatte unlängst angekündigt, dass er unter anderem stärker auf Videos setzen will. Foto: Andrew Gombert

Im harten Kampf um User will Twitter damit seinen Kunden wohl etwas mehr Spielraum geben. Konzernchef Jack Dorsey hatte unlängst angekündigt, dass er unter anderem stärker auf Videos setzen will, um seinen Dienst aus der Krise zu holen. Denn Twitter kämpft zehn Jahre nach seiner Gründung mit Problemen. Die Zahl der Nutzer steckt bei rund 300 Millionen fest und wächst nur langsam.

Auch Konkurrent Facebook mit mehr als 1,6 Milliarden Mitgliedern konzentriert sich massiv auf Video und Livestreaming, bei dem die Szenen direkt ins Netz übertragen werden. Diesen Trend wiederum hatte Twitter mit seiner Livestreaming-App Periscope angestoßen.


dpa/zi

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok