Mit Hardware-Partnern auf der IFA

Ultramobile Devices mit Windows-10-Anniversary-Update

Rund einen Monat nach der Verfügbarkeit des Windows-10-Anniversary-Updatespräsentieren viele Hardware-Partner von Microsoft vor Ort auf der IFA neue Geräte, welche erstmals das Potential der neuesten Windows-Generation abbilden.

Surface Pro

Windows 10 fördert laut Anbieter Microsoft die Entstehung von innovativen und mobilen Formfaktoren unterschiedlichster Hersteller auf dem PC-Markt.

„Windows 10 und neue Hardware gehen Hand in Hand“, so Markus Nitschke, Leiter des Geschäftsbereichs Windows bei Microsoft Deutschland. „Was vor einem Jahr noch Touch für den Desktop-PC oder Laptop war, ist heute die natürliche Stiftnutzung auf dem Bildschirm oder die hochauflösende Kamera zur biometrischen Anmeldung mit Windows Hello.“ Windows 10 soll dem Hardware-Markt einen neuen Impuls geben.

Aktuelle Studien bestätigen diese Entwicklung: So ermittelt Gartner einen Zuwachs für den deutschen Hardware-Markt im zweiten Quartal 2016 von sieben Prozent im Jahresvergleich. Nach den Marktforschern legen dabei gerade Notebooks und ultramobile Geräte mit einem Wachstum von 17 Prozent kräftig zu.

Eine aktuelle Bitkom-Studie prognostiziert ebenfalls eine Nachfrage nach leistungsfähigen 2-in-1-Geräten: Demnach legt das Geschäft mit Tablet-Computern in Deutschland um 11 Prozent zu, hauptsächlich getrieben durch sogenannte Detachables – also leistungsfähige Tablet-Computer, an die eine vollwertige Tastatur angedockt werden kann.

Im Trend: Ultramobile Windows-10-Devices mit Stift


Windows 10 fördert laut Anbieter die Entstehung von innovativen und mobilen Formfaktoren unterschiedlichster Hersteller auf dem PC-Markt. Mittlerweile laufe das Betriebssystem auf mehr als 350 Millionen Geräten weltweit. Heute seien eine Vielzahl an 2-in-1-Devices verfügbar, welche gerade für die neuen Funktionen des Anniversary-Updates vorbereitet sind. Interessant seien dabei solche Devices, die mit einem Stift kommen oder die digitale Stifteingabe unterstützen und somit von Windows Ink profitieren.

Mit den Anniversary-Update erlaubt Windows Hello zudem die biometrische Anmeldung nun auch in Anwendungen sowie im Browser Microsoft Edge. Es sei gerade bei Nutzern eine beliebte Funktion, so der Anbieter, weil Hello eine passwortfreie Anmeldung via Fingerabdruck oder Gesichtserkennung ermögliche und den täglichen Umgang mit dem eigenen Gerät vereinfache. Für eine biometrische Authentifizierung auf diesen Wegen benötigen die Devices allerdings einen modernen Fingerabdruckleser oder eine hochauflösende Infrarotkamera.

Bildquelle: Microsoft

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok