Krypthologieplattform Qabel

Verschlüsselung digitaler Kommunikation

Die Krypthologieplattform Qabel hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kontrolle digitaler Kommunikation in Nutzerhand zu geben – mithilfe einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Schlüssel

Mithilfe von Ende-zu-Ende-Verschlüselung möchte Qabel digitale Kommunikation sicherer machen.

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung macht Datenaustausch sicherer und dient dem Schutz der Privatsphäre. Der Plattformansatz von Qabel will Ende-zu-Ende-Verschlüsselung als anwendungsübergreifende Gesamtlösung etablieren und sie somit nutzerfreundlich und massentauglich machen.

Das Besondere: Qabel ist als Plattform konzipiert. Wo andere in bestehende Dienste wie Cloud, E-Mail oder Messenger nachträglich Verschlüsselung einbauen, macht die Lösung es genau andersherum: Die Plattform verschlüsselt alles Ende-zu-Ende, was an sie angedockt wird. Vom Messenger über E-Mail bis hin zu
Industrieanwendungen und Individuallösungen. Nutzer müssen sich anwendungsübergreifend nur ein einziges Mal um Verschlüsselung kümmern. Innerhalb der an die Plattform angebundenen Anwendungen können sie dann Ende-zu-Ende-verschlüsselt Daten austauschen.

Dass das funktioniert, beweist der Anbieter mit dem ersten hauseigenen Service Qabel Box, einem Online-Speicherdienst, der am 16. März 2016 im Rahmen der Global Conferences der Cebit in einer Betaversion an den Start geht. Android-Mobile- und Windows-Desktop-Nutzer haben damit eine kostenlose Alternative zu Dropbox und Co., können verschlüsselt Daten in der Cloud ablegen und teilen.

Die erste Phase der Anwendung dient als Feldtest für den Ausbau der Metadatenverschleierung. Viele Metadaten werden bereits mit der ersten Version vermieden. Erklärtes Ziel der Plattform ist es jedoch, anfallende Metadaten umfassend zu verschleiern.

Offen für Entwickler bis Reseller

Doch das Unternehmen möchte keinesfalls Dienstentwickler sein. Vielmehr sieht sich es als vitales Ökosystem für Kooperationspartner auf allen Ebenen. Vom Provider bis hin zum Technologiepartner, Open-Source-Entwickler, Lizenznehmer oder Reseller – das Sicherheitsniveau des Internets soll angehoben werden und lädt alle ein, dabei mitzumachen. Nutzer verschiedener Instanzen können miteinander kommunizieren und Daten austauschen. Kooperationspartner von Qabel können sich ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, während Endkundendaten und die eigenen Unternehmensdaten vor unberechtigtem Zugriff geschützt sind.

Im nächsten Schritt wird Qabel für den Einsatz in Unternehmen fit gemacht, wobei unter anderem die Ausweitung des Funktionsumfangs um Dienste wie beispielsweise Messenger und E-Mail im Fokus steht.


Bildquelle: Thinkstock/ iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok