Europameisterschaft 2016

Viel Zeit für Sport-Apps

Die neueste Auswertung von Flurry Analytics zeigt: Deutsche Nutzer verbringen während der EURO 2016 doppelt so viel Zeit mit Sport-Apps. Interessant auch, wie es bei Franzosen und Briten aussieht.

Die neueste Auswertung von Flurry Analytics zur App-Nutzung rund um die EURO 2016 zeigt, dass deutsche Fußball-Fans um 60 Prozent häufiger zu ihrem Smartphone oder Tablet griffen, um sich über das Thema Sport zu informieren, als im Vergleich zum Jahr 2015.

Ob Live-Ticker oder exklusive Berichterstattung: Insbesondere die Anzahl der Sessions von Nachrichten-Apps, die einen extra Sportbereich anbieten, hat sich in Deutschland fast verdoppelt. Gleichzeitig verbrachten die deutschen Nutzer drei Mal so viel Zeit mit dieser App-Kategorie.

Die Briten hingegen informierten sich mit Sport-Magazin-Apps, die zu den Ablegern von reinen Sportmedien zählen, über das Turnier und wiesen hier in der Nutzungsdauer das größte Wachstum im Vergleich zum Jahr 2015 auf. Denn in 2016 investierten sie zwölf Mal so viel Zeit in die Beschäftigung mit Sport-Magazin-Apps.

Sport-Magazin-Apps sind auch bei den Franzosen beliebt: Im EM-Gastgeberland griffen die Fans am häufigsten auf diese App-Kategorie zurück. Laut der Auswertung öffneten französische Nutzer die Apps fast sieben Mal häufiger als im Jahr 2015. Auch die Nutzungsdauer versiebenfachte sich dabei.

Bei den Franzosen bilden Sport-Gaming-Apps hingegen das Schlusslicht: Denn in dieser Kategorie verbrachten sie nur 48 Prozent mehr Zeit mit den Anwendungen.

Bildquelle: Flurry

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok