Produktivitätskiller oder produktiver Mail-Ersatz?

Whatsapp im Büro

Whatsapp will sich mit Desktop-Anwendungen für Windows und Mac auch im Büro nützlich machen. Eine gute Idee oder ein Produktivitätskiller?

 Mit dem Release der Whatsapp-Clients für Windows und OS X hat Facebook nun eigenständige Desktop-Anwendungen für den Messenger im Portfolio. Freilich lässt sich Whatsapp schon lange über den Browser als Webversion nutzen, denn vor knapp anderthalb Jahren wurde bereits die Webversion "Whatsapp Web" präsentiert. Die neuen Anwendungen setzen Windows 8 beziehungsweise OS X 10.9 voraus.

Das Smartphone in Reichweite bleibt wie schon in der Browserversion nötig, um per QR-Scan den Zugang am Desktop zu aktivieren. Eigentlich keine schlechte Sicherheitsmaßnahme, andererseits der Tatsache geschuldet, dass Whatsapp keinen klassischen Login kennt. Die Telefonnummer ist und bleibt Identifizierungsmerkmal, diese kennt der Desktop-Client nicht. Zur Synchronisation muss also der QR-Code gescannt werden und das Smartphone braucht eine Internet-Verbindung.

Produktivitätskiller oder produktiver Mail-Ersatz?

Alle Chats sind dann auch auf dem PC beziehungsweise Mac zu sehen. Das ist bequem, kann doch das Smartphone in der Tasche bleiben, die klassische Tastatur genutzt werden und auch Dateianhänge könne verschickt werden. Alles schon lange per Web-Version möglich, aber mit dem Release von Desktop-Versionen macht Whatsapp deutlich, dass der Weg auch auf die großen Bildschirme das Ziel ist.

Das mag für manche nun nach Facebook und Co. der nächste Produktivitätskiller im Büro werden, wenn hinter dem Bildschirm fleißig getippt werden kann - freilich nicht an den Geschäftspapieren sondern im Whatsapp-Chat mit Freunden.

Auf der anderen Seite: Whatsapp könnte dank Desktop-Clients der ultimative E-Mail-Ersatz werden. Bequeme und jederzeit mobil verfügbare Chats mit Kollegen und Geschäftspartnern, in denen Dokumente geteilt und (Arbeits-)Gruppen gebildet werden können sind gefragt, wie der Erfolg von Slack zeigt.

Telefonie soll ausgebaut werden

Künftig soll wohl vor allem die Telefonie innerhalb von Whatsapp verbessert werden. So gibt es Berichte über geplante Benachrichtigung für entgangene Anrufe und eine Rückruftaste. Auch Voicemail könnte kommen, entweder als Anrufbeantworter- oder als Mitschnittfunktion.

Hier geht es zu den Downloads für Windows und OS X

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok