Mehr Sicherheit beim Skifahren und Snowboarden

Whatsapp wird zum Lawinenwarndienst in Tirol

Die Skisaison hat bereits begonnen – und damit auch das Lawinenrisiko. Ski- und Snowboardfahrer sollten sich deshalb rechtzeitig informieren, wo sie sicher den Berg hinunterfahren können und wo sie es lieber sein lassen sollten. Einen besonderen Service bietet hierfür der Lawinenwarndienst Tirol an.

Schneelawine

Ski- und Snowboardfahrer in den Alpen sollten sich stets über das Lawinenrisiko informieren.

Durch einen Whatsapp-Newsletter, entwickelt und umgesetzt von Whatsbroadcast – Anbieter von Messenger-Services aus München –, werden Abonnenten über mögliche Gefahren rechtzeitig informiert. Nach der kostenlosen Anmeldung auf der Website des Lawinenwarndienstes erhält der Nutzer tagesaktuelle Informationen über die Lawinensituation und die Gefahrenlage in einzelnen Regionen in den Alpen, basierend auf einer Farbampel von Stufe 1 (gering, grün) bis hin zu Stufe 5 (sehr groß, rot). Ebenso werden laut Anbieter Angaben zu Risikobereichen, Schneeart und speziellen Lagen vermittelt. Eine Tendenz für den Tagesverlauf und eine Prognose für den Folgetag runden das Angebot ab.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok