Longreads für das Wochenende

Wie Algorithmen das Arbeitsleben bestimmen

Außerdem geht es um Industriefetischismus, Nanotechnologie, Antworten an Aliens und den Henry Ford der Stühle.

  • Algorithmen bestimmen mehr und mehr unser Arbeitsleben, meint Cathy O'Neil im Guardian.
  • Politik und Wirtschaft sind von einem veritablen Industriefetischismus besessen, denkt John Kay in seinem Blog.
  • Wie ein kleiner Junge zum Zentrum einer Verschwörungstheorie wurde, beschreibt Reeves Wiedeman im New York Magazin.
  • Google Maps erlaubt einen Rückblick auf das eigene Leben, findet Jess Zimmerman auf Catapult.
  • Dies ist das Dark Net, sagt William Langewiesche in Vanity Fair.
  • So erzieht man ein Genie, rät Tom Clynes in Nature.
  • Michael Thonet ist der Henry Ford der Stühle, schreibt Witold Rybczynski auf Work in Progress.
  • Der Quantenmechaniker Seth Lloyd deckt auf Edge.org den großen Quanten-Kuddelmuddel auf.
  • Einen Spickzettel zur Nanotechnologie präsentiert Jacob Brogan auf Slate.
  • Zuletzt: Das SF-Genre antwortet auf Slate den Nachrichten von Aliens.

Bildquelle: Thinkstock

 

 

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok