Smart-Home-Kooperation

Wie Rauchmelder Diebe verjagen

Die Gothaer baut ihre strategischen Allianzen im Smart-Home-Markt weiter aus: Mit der Robert Bosch Smart Home GmbH hat der Kölner Versicherer ein neues Traditionsunternehmen für eine Kooperation gewonnen.

Wie Rauchmelder Diebe verjagen

Die Kooperation von Gothaer und Bosch soll Lösungen rund um das Smart Home bequemer und sicherer machen.

„Wir wollen uns zunehmend auch zu einem digitalen Risiko- und Servicepartner entwickeln und unsere Kunden mit digitalen Services begeistern. Dazu soll der Ausbau unseres digitalen Ökosystems in puncto Smart Home beitragen“, erklärt Dr. Christopher Lohmann, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine.

Bosch setzt mit seinem Smart-Home-Angebot auf die Vernetzung des Hauses oder der Wohnung. Die Bedienung von Elektrogeräten, Heizung, Licht oder Rollladen via App, Schalter oder Sprachdienst Amazon Alexa soll für Komfort sorgen. Kameras für den Innen- und Außenbereich, Rauchmelder sowie eine intelligente Steuerung von Licht oder Radio zur Anwesenheitssimulation bedienen den Sicherheitsaspekt. Der Smart-Home-Rauchmelder erfülle beides: Zum einen ist er ein vernetzter Rauchmelder, zum anderen wird die Sirene, bei angeschaltetem Alarmsystem, auch zur Abschreckung von ungebetenen Gästen verwendet.

Bild: Getty Images/iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok